04.12.2014 – Donnerstag , Tagebuch Teil 1

Leider wird auch der heutige Tag nicht so richtig zum Ausruhen sein, denn zum Mittag bin ich bei meinem Onkel eingeladen und bin schon mal gespannt, was er gekocht hat bzw. was er so zu erzählen hat.

 

Obwohl er im Haus gegenüber wohnt, sahen wir uns die letzten Jahre nur eher zufällig auf der Straße, vom auf dem Weg zum Einkaufen oder im Lebensmittelgeschäft beim Einkaufen.

 

Ich hoffe nur, dass es nicht zu langweilig wird oder zu lange hinzieht, sodass wir nur herumsitzen und keiner etwas mehr zu reden weiß.

 

Bei meiner Tante, seiner Frau, wäre Langeweile kaum möglich gewesen, aber leider ist sie bereits gute 7 – 8 Jahre Tod.

 

Nun habe ich noch etwas Zeit bis meine Mutter kommt und wir gemeinsam losgehen, aber um noch etwas Vernünftiges anzufangen, reicht die Zeit leider nicht.

Über einen Kommentar freue ich mich (ACHTUNG: Wenn Ihr hier kommentiert, speichert WordPress Eure IP-Adresse und bei Angabe auch Eure E-Mail. Der Antispamdienst Akismet und Gravatar nutzt diese Daten zur Prüfung. )

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s