04.12.2014 – Donnerstag , Tagebuch Teil 2

So schlimm wie befürchtet war der Besuch bei meinem Onkel dann doch nicht und knappe 3 Stunden (inklusive Essen) lassen sich aushalten.

 

Wobei das Essen das Highlight war mit selbst gemachtem Rollbraten, Kartoffelrösti, Brokkoligemüse und einer dunklen Maronen/Pilz-Soße.

 

Das war eine richtig schöne Geburtstagsüberraschung, die mir da mein Onkel bereitete, und der befürchtete Ansturm meiner Cousins (immerhin hat er 6 Söhne mit Familien) blieb aus, sodass es ein gemütliches Essen zu dritt war.

 

Auch die Unterhaltungen blieben in einem Rahmen der für ein paar Stunden akzeptabel war aber nun bin ich auch froh das ganze hinter mir zu haben.

 

Nun muss ich mir wohl merken bzw. meine Mutter fragen, wann mein Onkel Geburtstag hat und zusehen, dass ich zumindest gratuliere mit einem kleinen Geschenk.

 

Früher hatte ich solche Daten der näheren Verwandtschaft aktuell aufgeschrieben und zum großen Teil im Kopf.

 

Heute weiß ich noch nicht einmal mehr, wer wo wohnt, geschweige ob er verheiratet ist und Kinder hat und die eventuell auch bereits wieder verheiratet mit Kindern sind.

 

Eine etwas zwiespältige Empfindung habe ich heute dazu, denn auf der einen Seite war es früher ein schönes Gefühl so eine große Familie zu haben aber andererseits bin ich heute froh nicht so viel davon zu hören bzw. eventuell sogar öfters auf Familienfeiern zu müssen.

 

Für heute habe ich aber erst einmal genug vom Trubel und werde gleich ein kleines Nachmittagsschläfchen zur Entspannung halten.

0 Antworten zu “04.12.2014 – Donnerstag , Tagebuch Teil 2

  1. Mein liebster Schatz

    Ich freue mich, dass es Dir einigermassen gefallen hat.
    Und eine Abwechslung war es ganz sicher, die Dir aber vermutlich erst am Ende der Woche als Rückblick bewusst werden wird.

    Deine Michi

    Gefällt mir

    • Meine geliebte süße Michelle

      Ich denke mal, dass der größte Teil des Stresses und der Hektik von mir ausging, da ich zu viel darüber nachdachte, was wohl sein könnte.

      Es ist für mich wichtig wieder dahin zurück zu kommen einfach das Ganze laufen zu lassen und zu sehen, wohin es führt – so wie ich es früher tun konnte.

      Aber das ist leichter gesagt/geschrieben als getan, wobei mich im Moment sehr vieles, das du in deinem Blog oder sonst zu mir direkt schreibst, mit positiven Gedanken beflügelt.

      Dein Dieter (go deo do)

      Gefällt mir

Über einen Kommentar freue ich mich (ACHTUNG: Wenn Ihr hier kommentiert, speichert WordPress Eure IP-Adresse und bei Angabe auch Eure E-Mail. Der Antispamdienst Akismet und Gravatar nutzt diese Daten zur Prüfung. )

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s