Archiv der Kategorie: Sonstiges

01.05.2017 – Tagebuch – Teil 2 (Erinnerung an eine Maiwanderung)

Bei dem trüben Wetter heute fiel mir meine erste Maiwanderung ein die ich alleine, ohne Eltern oder ältere Aufsichtspersonen, unternahm. Weiterlesen

Advertisements

21.11.2016 – Montag , Tagebuch 2 (der PC-Drucker, dass unbekannte Ding)

Wie sollte es anders sein, als dass der Drucker Probleme bereitet, wenn man mal rasch etwas ausdrucken möchte. Weiterlesen

21.11.2015 – Samstag , Tagebuch Teil 1 (Bonnie und schönstes Herbstwetter)

Als ich heute Morgen wach wurde, kitzelte mich die Sonne an der Nase und so schaute ich neugierig aus dem Fenster. Dort sah es nach schönstem Herbstwetter aus, mit einem fast wolkenlosen Himmel, wenig Wind und Sonne.

Auch wenn es erst kurz nach 8 Uhr war und laut Thermometer gerade mal 5 Grad Celsius, entschloss ich auf zu bleiben und wie gestern vereinbart, Bonnie zu einem längeren Spaziergang, abzuholen.

Kurz nach 10 Uhr holte ich sie dann ab und wir machten eine gute Stunde die Umgebung unsicher, was ich anschließend deutlich in meinen Beinen spüren konnte. Wobei ich davon ausgehe es morgen noch deutlich zu bemerken.

2015-11-21-Bonnie nach dem Spaziergang-mit Text

Es ist schon ein sehr großer Unterschied, ob ich eine Stunde alleine spazieren gehe oder mit Bonnie durch die Gegend marschiere.

Wir hatten Glück bereits kurz vorm Haus zu sein, als es langsam anfing mit ersten Regentropfen und nun ist der Himmel wieder grau in grau.

Nachdem Bonnie jedoch bis in den Nachmittag bei mir ist, werden wir vorm Mittagessen, egal ob mit oder ohne Regen einen weiteren kleinen Spaziergang unternehmen.

Was sich weiter so tut bzw. tat später mehr dazu, wenn ich mich etwas mehr erholt habe.

 

22.10.2015 – Donnerstag , Tagebuch Teil 2 (Schreck am späten Nachmittag)

Jetzt habe ich einen großen Schrecken bekommen, denn nach meinem Nachmittagsschlaf bekam ich, beim Anschalten meines Laptops, einen Blue-Screen mit entsprechender Fehlermeldung angezeigt.

Ein mehrfaches Durchstarten bereinigte die meisten Probleme automatisch, jedoch macht mir meine Textverarbeitung leichte Probleme.

Ich denke, dass ich auch dies, in Kürze wieder in den Griff bekommen habe. Internet läuft und ebenfalls die anderen Programme, die ich bisher aufrief, zeigten keine Störungen.

Was jetzt genau passierte, da beim letzten Ausschalten des Laptops kein Fehler oder Windowsupdate angezeigt wurde, wo ich auf sowas eher gefasst bin.

So kann ich nur hoffen, dass sich irgendetwas beim Start verheddert hatte und nichts Schlimmeres vorliegt.

Aber jetzt brauche ich erst einmal eine Tasse Tee zur Beruhigung meines doch leicht nervösen Magens.

19.10.2015 – Montag , Positives beim Samstagseinkauf

Am vergangenen Samstag habe ich folgendes beim Einkaufen erlebt:

Es war mal wieder Zeit die leeren Flaschen zurückzugeben und die Zeit war günstig wenige an dem Automaten anzutreffen, zumindest hoffte ich dies.

Wobei ich alle Zeit der Welt mit zum Einkaufen nahm und mir dann auch eine längere Wartezeit nichts ausmacht.

Heute hatte ich jedoch Glück und niemand vor mir, wobei ich im ersten Moment dachte, der Automat wäre defekt, denn aus dem Quittungsschacht ragte ein Zettel hervor.

Beim näheren Betrachten stellte es sich heraus das die Person vor mir aus irgendwelchen Gründen ihren Auszahlungsbeleg vergessen hatte mitzunehmen.

Nach kurzem Zögern und Überlegen entschloss ich diesen bei der nächsten Kasse abzugeben, falls sich jemand melden würde wegen seines vermissten Bons.

Im ersten Moment dachte die Kassiererin, ich wollte lediglich einen Pfand Bon einlösen und bat mich zu warten, bis der aktuelle Kaufvorgang abgeschlossen sei.

Als ich ihr erklärte, dass dies nicht mein Bon sei, sondern ich ihn abgeben möchte, da ich ihn im Ausgabeschlitz vorfand, war sie sehr überrascht und bedanke sich mit den Worten „So ehrliche Finder kommen hier selten vor“.

Ich hatte, dass ganze bereits vergessen als ich etwas später mit meinem Einkauf zu den Kassen kam, und war gerade am Überlegen, welche wohl am günstigsten für mich wäre.

Plötzlich sprach mich eine Verkäuferin an, die gerade am Auffüllen der Zigaretten war, ich solle zur letzten Kasse gehen, die sie gleich für mich öffnen würde.

Überrascht stellte ich fest, dass es die Kassiererin war, der ich zuvor den Flaschenpfand-Bon gegeben hatte.

Für mich eine positive Bestätigung, dass gutes Tun immer Gutes zu einem zurückbringt. Nicht unbedingt so prompt wie heute, aber früher oder später doch.

14.10.2015 – Nachtrag zum gestrigen gemütlichen Herbstabend

Gestern war es mir etwas zu spät dafür und deshalb nachfolgend ein paar Bilder nachträglich davon:

2015-10-13-gemütlicher Herbstabend

2015-10-13 - gemütlicher Herbstabend-1

07.09.2015 – Montag , Tagebuch Teil 2 (interessantes zum neuen Blogdesign)

Heute habe ich wieder etwas Neues durch Zufall herausgefunden hier bei wordpress.

Bisher habe ich versucht meine einzelnen unterschiedlichen Beiträge in Menüs und Untermenüs zu packen und diese durch Kategoriezuordnungen zu

Zum Beispiel steht unter dem Menüpunkt „Rezepte“, dass, was früher in meiner Kochgruppe in Blog.de nach Tags, mehr oder weniger, geordnet ablegt, war.

Nun stand ich vor dem Problem, wie ich die einzelnen Rezeptgruppen aufteilen sollte. Über Zuordnungen und Untermenüs (z.B. Grundrezepte oder Kochen oder Backen, etc.), was über kurz oder lang wohl zu unübersichtlich würde oder über Suchbegriffe (Tags).

Diese Suchbegriffe sind ja bereits schon meistens von Blog.de richtig gesetzt und damit die einfachste und schnellste Lösung. Aber wie zeige ich dies als Linkliste an, ohne es per Hand anlegen und pflegen zu müssen.

Dabei fiel mir auf, dass im Menü ebenso Links direkt zuordenbar sind und so probierte ich eine Suchliste dort anzugeben, was auch klappte.

Außerdem stellte ich fest, dass diese Listen automatisch, also dynamisch, neu erstellt werden beim Aufrufen und somit die neusten Beiträge gleich korrekt erscheinen.

(zum Beispiel-Link hier klicken)

Jede Menge Arbeit ist es dennoch genau alles so einzurichten, wie ich es mir vorstelle und es dem interessierten Leser Freude bereitet, darin öfters mal nachzulesen oder nach einem bestimmten Text (z.B. Rezept für eine bestimmte Soße) zu suchen.

veröffentlichte Erlebnisse in DW

Liste veröffentlichter Geschichten:

Die (Vor)Liebe zum selbertragen von Frauenbekleidungsstücke

wie alles Begann

https://dieka56welt.wordpress.com/2013/04/23/erste-erinnerungen-ans-tragen-dw-15781988/

… woher ich meine ersten Frauenbekleidungsstücke bekam

https://dieka56welt.wordpress.com/2013/05/04/ersten-eigenen-frauenbekleidungsstuecke-15826746/

… erste Versuche im Geschäft Strumpfhosen für mich zu kaufen

https://dieka56welt.wordpress.com/2013/06/07/erste-versuche-feinstrumpfhosen-geschaeft-kaufen-16101474/

… meine ersten eigenen Feinstrumpfhosen im Geschäft für mich gekauft

https://dieka56welt.wordpress.com/2013/06/12/ersten-eigenen-feinstrumpfhosen-geschaeft-gekauft-16116491/

… erste Gehversuche in Frauenkleidung outdoor (nachts)

https://dieka56welt.wordpress.com/2013/07/07/erste-mal-frauenbekleidung-outdoor-nachts-16218450/

… das erste Mal in Frauenkleidung am Tage unterwegs

https://dieka56welt.wordpress.com/2013/07/11/erste-mal-frauenbekleidung-outdoor-tagsueber-16230082/

… das erste Mal Frauenbekleidung für mich gekauft (per Katalog)

……… in Arbeit

… Auf und ab mit den Gefühlen wegen dem Tragen von Frauenbekleidung

……… in Arbeit

Seltsame Begegnung beim Einkaufen in Sommerkleid

https://dieka56welt.wordpress.com/2011/09/02/02-09-2011-seltsame-begegnung-11770393/

Einkaufsbummel bei C&A – in Frauenkleidung und Frauenkleidung kaufend

https://dieka56welt.wordpress.com/2011/09/14/einkaufsbummel-ca-11844983/

Arztbesuch – Kleidungsfrage ??

https://dieka56welt.wordpress.com/2011/09/04/arztbesuch-kleidungsfrage-11780834/

Erwischt ??!!

https://dieka56welt.wordpress.com/2015/03/08/erwischt-inhaltsuebersicht-20172645/

Rosys Spargelsalat

Ich habe heute leider kein Bild dabei, aber ich werde das Rezept trotzdem posten, Bild stelle ich beim nächsten Zubereiten ein.

Zutaten:

500 g weißer Spargel
1 Dose Champignons
1 Dose Ananas
3 Eier – hart gekocht
1 Tube Mayonnaise
Tabasco
Salz
gelbes Curry-Gewürz

Zubereitung

Spargel schälen, waschen, bissfest kochen, in mundgerechte Stücke schneiden.
Eier ca. 8 min kochen lassen, abschrecken, abpellen, in Würfel schneiden (geht
gut mit einem Eierschneider – einmal längs, einmal quer, feinere Würfel schafft
die Hand nicht 😉 ). Champignons in Scheiben schneiden, die Ananas ebenfalls würfeln.

Alles vermischen.

Mayonnaise mit sehr viel gelbem Currygewürz, Salz und Tabasco vermengen, immer wieder
abschmecken und als Gegengewicht den Saft der Ananas dazugeben.

Meine Geburtstagsgäste haben alles aufgefuttert, die waren total begeistert, und somit
konnte ich auch kein Bild mehr schießen.

Guten Appetit!

Montag – Tagebuch Teil 2 (immer diese Probleme mit der Technik *g)

Den Nachmittag habe ich auch einigermaßen überstanden, nachdem ich mich heute so gegen 11:30 Uhr nochmal hinlegen musste.

Das Wetter hatte mich ganz schön umgehauen und nachdem die Kopfschmerzen immer schlimmer wurden legte ich mich für einen Entspannungsschlaf hin mit der Hoffnung das danach die Beschwerden wenigsten etwas besser wenn nicht sogar ganz weg sind.

Gerade war ich, so kurz nach 13:00 Uhr, aufgestanden da klingelte die Nachbarin mit ihren PC/Internet-Problemen (die mich vor Pfingsten gefragt hatte ob ich mal die nächsten Tage Zeit hätte zum Helfen/Nachsehen und die sich am vereinbarten Tag nicht sehen ließ) und fragte ob ich denn heuten Zeit hätte.

In meiner Gutmütigkeit, eigentlich wollte ich ja wegen dem Versetzen beim letzten Termin mein Hilfsangebot zurückziehen, riss ich mich zusammen und ging mit um erst mal nachzusehen ob ich überhaupt helfen kann.

Wenn ich geahnt hätte das es bis fast 15:30 Uhr dauerte wäre ich nicht vor meinem Mittagessen mitgegangen sondern danach. Zuerst sah es ja auch so aus als wenn ich bereits nach 1 Stunde fertig wäre (das eigentliche Problem war in 10 – 15 Minuten gelöst die restliche Zeit war ich damit beschäftigt Softwareupdateanfragen abzuwehren), aber dann kamen noch ein paar Kleinigkeiten von ihr dazu und schon war es fast zu spät zum Mittagessen.

Denn langsam kamen meine Kopfschmerzen, die vorher fast weg waren, wieder zurück und ob es nur am fehlenden Essen lag oder eventuell an etwas anderem darüber möchte ich nicht nachdenken. Ich bin mir nicht sicher ob es zum Lachen oder zum Weinen ist. :crazy:

Die ganze Situation erinnerte mich aber sehr an folgendes Erlebnis:

Als ich noch im Service für die Softwarebetreuung war rief einmal ganz aufgeregt die Sekretärin eines Kunden an das es immer wieder Probleme mit ihrem Drucker gäbe und ob ich nicht mal vorbei kommen könne um nachzusehen.

Es wären auch schon öfters Techniker unserer Firma da gewesen aber die würden sich weigern für diese Störung nochmal knapp 600 km zu fahren, denn jedes Mal wenn sie da waren lief der Drucker ohne Probleme.

Also brachte ich mich kurz im Kundendienst auf den aktuellen Stand und fuhr dann von Frankfurt nach Homburg an der Saar. Dort angekommen prüfte ich ausführlich das Gerät und die Funktionsfähigkeit ohne einen Fehler feststellen zu können.

Für meine Bemühungen, auch wenn sie fruchtlos waren, wurde ich in der Kantine zum Essen eingeladen.

Bevor ich mich auf den Rückweg machte schaute ich nochmals bei der Sekretärin vorbei und hatte Glück. Denn gerade kam die Putzfrau und ging hinter den Drucker zog den Stecker ab damit sie ihren Staubsauger dort einstecken konnte.

Seltsamerweise fiel auch prompt der Drucker aus, denn (man sollte es nicht denken) aber auch ein Drucker braucht zum funktionieren „Strom“ 🙄 .