Tagesarchiv: 24. Dezember 2014

Bild

24.12.2014 – Mittwochnacht , Lebensweisheit / Zitat

Abraham Lincoln (* 12. Februar 1809 bei Hodgenville, Hardin County, heute: LaRue County, Kentucky; † 15. April 1865 in Washington, D.C.) amtierte von 1861 bis 1865 als 16. Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika

24.12.2014 – Mittwochabend , Lustiges zum Weihnachtsabend

Klein Flo schreibt auch heuer wieder einen Wunschzettel an den Weihnachtsmann:

 

„Lieber Weihnachtsmann, schicke die Geschenke heuer bitte direkt an mich und nicht an meine Eltern.

 

Die hatten doch glatt das Handy voriges Jahr für sich behalten.“

24.12.2014 – Mittwochabend , etwas besinnliches am Abend

24.12.2014 – Mittwoch , Tagebuch Teil 2

Irgendwie fühlte ich mich heute Nacht und auch noch heute Vormittag nicht sehr wohl in meiner Haut.

 

Lag es an dem ungewohnten Kochen heute, wobei mir nur selten etwas wirklich schief gegangen ist, bisher, oder der vorweihnachtlichen Stimmung, die ja bei vielen zu etwas Nachdenklichkeit anregt.

 

Auf jeden Fall ging es mir merklich besser, nachdem der Braten fertig gegart war und so köstlich schmeckte, wie er roch und aussah.

 

Nun hat es auch meiner Mutter sehr gut geschmeckt und meine Stimmung ist weiter am Steigen, was aber auch mit an einer guten Nachricht die ich zwischendurch erhielt, liegt, sodass ich, nachdem die Küche aufgeräumt ist, in aller Ruhe einen Nachmittagsschlaf machen kann.

24.12.2014 – Mittwoch , Tagebuch Teil 1

Nach einer kurzen und nicht gerade ungestörten Nacht bin ich heute erst kurz vor 10 Uhr aus dem Bett gekommen.

 

Aber da ich ja bereits gestern einiges für das heutige Mittagessen vorbereitet habe, ist das auch nicht so schlimm.

 

Mir bleibt trotzdem noch jede Menge Zeit alles ordentlich und rechtzeitig fertigzubekommen und besonders bin ich auf den eingelegten Braten gespannt.

 

Ich kann mich nicht daran erinnern, wann ich das letzte Mal etwas im Bratschlauch im Backofen gegart habe und hoffe, dass es auch so gelingt wie geplant.

 

Wenn der Braten etwas früher fertig ist, kann ich ihn ja anschließen noch so lange ruhen lassen bis zur Essenszeit.

 

Lieber etwas früher als zu spät ist da mein Motto, denn nichts kann die Freude am Kochen mehr verderben als nicht rechtzeitig fertig zu sein oder um das Ziel zu erreichen in Stress zu geraten.

 

Soweit ich mich erinnere, ist dies mit einer der Hauptgründe für Streit in der Familie, an Feiertagen oder wenn man für Familie, Freunde etwas Besonderes kocht.

 

Das Wetter hat sich bisher noch gut gehalten mit 9 Grad Celsius und nur mäßig trüben Himmel, der aber so aussieht, als wenn es jederzeit regnen könnte.