05.07.2015 – Sonntag , Tagebuch Teil 1

Heute Morgen wurde ich mehr oder weniger durch die bereits 29 Grad Celsius gegen 8:15 Uhr aus dem Bett vertrieben.

 

Ich hatte die Auswahl aufzustehen und einigermaßen fit zu sein oder weiter im eigenen Saft zu dünsten und den ganzen Tag träge vor mich hindösend verbringen.

 

Als Erstes schaute ich dann nach der kleinen Katze, die ich seit gestern mit etwas Futter unterstütze und sie lag schon wartend auf dem Vorplatz unseres Hauses.

 

Ein kleines Schälchen Thunfisch in Aspik war ruckzuck verputzt und ich konnte ihn aller Ruhe zu meinem eigenen kleinen Frühstück auf dem Balkon verschwinden.

 

Nun sind es dort aber längst wieder 32 Grad und die morgendlichen Quellwolken, die auf einen kühlenden Regen hoffen ließen, komplett vom Himmel verschwunden.

 

In der prallen Mittagshitze habe ich es jetzt vorgezogen, in der leicht kühleren Wohnung, Schutz zu suchen.

 

Gleich werde ich, nach einer kurzen kalten Dusche, mein Mittagessen so weit vorbereiten, dass ich nur noch das Dressing darüber geben muss.

 

Mal sehen was ich sonst so anstellen werde bis zum Start des Formel 1 Rennens um 14:00 Uhr in Silverstone.

2 Antworten zu “05.07.2015 – Sonntag , Tagebuch Teil 1

  1. Liebster Schatz

    Na vielleicht bist Du ja auch bald ein Katzenbesitzer?
    Frag doch mal beim nächsten Polizeirevier nach, ob jemand eine Vermisstenanzeige gemacht hat.

    Denn auch wenn sie gepflegt aussieht könnte es leicht sein, dass sie von ihrer Familie ausgesetzt wurde, weil die in den Urlaub gefahren sind. Solche Menschen gibt es zu tausende.

    Deine Michi

    Gefällt mir

    • Meine herzallerliebste süße Michelle

      Ich habe gestern schon angefangen die umliegenden Hausmeister auf die junge Katze anzusprechen und gebeten in ihren Häusern mal herumzufragen.

      Auf die örtliche Polizei habe ich weniger vertrauen, das sie sich wirklich um eine streunende Katze kümmern würden.

      Und eine Vermisstenanzeige wegen eines Tieres nehmen sie auch seit Jahren nicht mehr auf, sondern verweisen an das nächste Tierheim.

      Ich werde auch regelmäßig am schwarzen Brett im Rewe nachsehen, denn dort stehen auch manche vermissten Anzeigen.

      Aber im Moment ist die Katze versorgt und machte auch keine Anstalten mit mir mitgehen zu wollen in de Wohnung.

      Dein Dieter (go deo do)

      Gefällt mir

Über einen Kommentar freue ich mich (ACHTUNG: Wenn Ihr hier kommentiert, speichert WordPress Eure IP-Adresse und bei Angabe auch Eure E-Mail. Der Antispamdienst Akismet und Gravatar nutzt diese Daten zur Prüfung. )

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s