Tagesarchiv: 5. Juli 2015

Bild

05.07.2015 – Sonntagnacht , Lebensweisheit / Zitat

05.07.2015 – Sonntagabend , Tagebuch Teil 3

Am Abend kam ein schöner kühler Wind mit einem kurzen Regenschauer, was inzwischen angenehme 29 Grad Celsius werden ließ.

 

Genau das Richtige, um gemütlich auf dem Balkon eine Zigarre, ein Geschenk meiner geliebten süßen Michelle, zu rauchen und zuzusehen, wie es langsam dunkler wird.

 

Auf den Balkonen rundherum kann man sehen, dass es nicht nur mir so ergeht, denn überall sitzen Menschen und genießen den kühlenden Lufthauch.

 

Ich hoffe, dass ich dadurch die Nacht besser durchschlafen kann und morgen früh wirklich dazu komme, meinen Langzeitblutwert ermitteln zu lassen.

 

Außerdem müsste ich ein komplettes Blutbild erstellen lassen für den in Kürze fälligen Folgeantrag meiner Erwerbsunfähigkeitsrente.

05.07.2015 – Sonntagabend , Lustiges zum Tagesausklang

Ein Landstreicher ruht sich in einer Kirche aus. Die silberne Uhr des Pfarrers, der im Beichtstuhl sitzt, hat es ihm angetan.

 

Er geht zur Beichte und stiehlt dem Geistlichen heimlich die Uhr.

 

Nachdem er sein Sündenregister aufgezählt hat, bekennt er: „…und dann muss ich noch etwas gestehen: Ich habe gestohlen!“

 

„Dann müssen Sie den Gegenstand unbedingt dem Eigentümer wieder zurückgeben…!“

 

„Ach, nehmen sie ihn doch, Herr Pfarrer!“

 

„Nein, das geht nicht! Geben Sie den Gegenstand doch demjenigen, dem er gehört!“

 

„Er will ihn aber nicht!“

 

„Gut, dann dürfen sie ihn für sich behalten!“

05.07.2015 – Sonntagabend , Tagebuch Teil 2

Obwohl es heute Nachmittag, bevor ich mich für ein kleines Nickerchen hinlegte, nach Abkühlung aussah, sind immer noch 35 Grad Celsius.

 

Und der schöne leicht abkühlende Wind ist auch wieder verschwunden.

 

So wundert es mich nicht, dass ich, anstelle einer knappen Stunde, über 2 1/2 Stunden geschlafen bzw. gedöst habe.

 

Aber wenigstens sind die sich andeutenden Kopfschmerzen verschwunden gewesen nach dem Schlafen und für einen kurzen Abendspaziergang ging es gerade noch so mit der Temperatur.

 

Die kleine Katze wartete schon ganz ungeduldig vor der Haustüre auf ihr Abendessen.

 

Nun mache ich für mich gleich einen kleinen gemischten Salat mit Tomaten und Radieschen. Für mehr reicht mein Hunger im Moment nicht, außer vielleicht noch einem leckeren Butterbrot dazu.

05.07.2015 – Sonntag , entspanntes planschen im Wasser

So gut möchte ich es auch gerne haben:

05.07.2015 – Sonntag , Tagebuch Teil 1

Heute Morgen wurde ich mehr oder weniger durch die bereits 29 Grad Celsius gegen 8:15 Uhr aus dem Bett vertrieben.

 

Ich hatte die Auswahl aufzustehen und einigermaßen fit zu sein oder weiter im eigenen Saft zu dünsten und den ganzen Tag träge vor mich hindösend verbringen.

 

Als Erstes schaute ich dann nach der kleinen Katze, die ich seit gestern mit etwas Futter unterstütze und sie lag schon wartend auf dem Vorplatz unseres Hauses.

 

Ein kleines Schälchen Thunfisch in Aspik war ruckzuck verputzt und ich konnte ihn aller Ruhe zu meinem eigenen kleinen Frühstück auf dem Balkon verschwinden.

 

Nun sind es dort aber längst wieder 32 Grad und die morgendlichen Quellwolken, die auf einen kühlenden Regen hoffen ließen, komplett vom Himmel verschwunden.

 

In der prallen Mittagshitze habe ich es jetzt vorgezogen, in der leicht kühleren Wohnung, Schutz zu suchen.

 

Gleich werde ich, nach einer kurzen kalten Dusche, mein Mittagessen so weit vorbereiten, dass ich nur noch das Dressing darüber geben muss.

 

Mal sehen was ich sonst so anstellen werde bis zum Start des Formel 1 Rennens um 14:00 Uhr in Silverstone.