24.05.2017 – Mittwochmorgen , Tagebuch Teil 1

Heute hätte ich gerne noch ein bisschen weiter in der Sonne bei angenehmen 18 Grad Celsius gedöst.

Aber zuerst störte das Müllauto und anschließend ein Handrasenmäher oder eine Heckenschere oder Laubstaubsauger.

Bis ich aus den Federn kam, war dieser bereits um die nächste Hausecke verschwunden.

Also entschied ich aufzubleiben und in aller Ruhe zu frühstücken, während ich meine ersten Gedanken für meine geliebte Michelle aufschrieb.

Nun geht es gleich in die Küche, Kartoffelsalat, Weißkrautsalat, Hähnchenbeinchen und Geflügelfrikadellen zuzubereiten.

Eigentlich hätte ich wenigstens leichten Muskelkater in den Oberschenkeln erwartet, vom gestrigen Marsch in die Stadt, aber es fühlt sich alles ganz normal an.

Ein gutes Zeichen finde ich bzw. weiß ich aus Erfahrung von früher. Die Muskeln wurden gefordert, jedoch nicht überfordert.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s