27.10.2020 – Dienstagmorgen , Tagebuch Teil 1

Heute half nichts gegen das Bedürfnis, noch ein bisschen weiter zu dösen und vielleicht doch das Ende des verwirrenden Traumes zu erreichen.

Jetzt habe ich einen Bärenhunger und mein kleiner Finger an der echten Hand schwankt zwischen Schmerzen und Halbtaub.

Kein Wunder, wenn man 60 Minuten darauf liegt.

Ein kleiner Trick, welchen ich ihn ähnlicher Art früher öfters im Büro für einen Kurzzeitschlaf nutzte.

Sobald sich die Muskeln entspannen, was im Normalfall kurz vorm Tiefschlaf passiert, wird man durch den Schmerz wieder wach.

Funktioniert auch mit einem Gegenstand, den man in der Hand hält, z.b. Schlüsselbund, der dann auf den Boden fällt und einen aufschrecken lässt.

Aber diesmal wollte dies nicht klappen, obwohl ich sogar innerhalb des Halbwachschlafes darum kämpfte.

Das Wetter hat sich leicht gebessert, zumindest regnet es im Moment nicht.

Eigentlich eine gute Gelegenheit, den wöchentlichen Einkauf zu erledigen, wobei mir dazu allerdings die richtige Lust fehlt.

Dann kümmere ich mich lieber ums Mittagessen, ein leckeres Haschee mit Spätzle.

Über einen Kommentar freue ich mich (ACHTUNG: Wenn Ihr hier kommentiert, speichert WordPress Eure IP-Adresse und bei Angabe auch Eure E-Mail. Der Antispamdienst Akismet und Gravatar nutzt diese Daten zur Prüfung. )

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s