23.07.2022 – Samstag , Tagebuch Teil 2

Mein Körper ist träge, dagegen mein Geist um so reger und so konnte ich leider das kühlere Wetter nur bedingt zu körperlichen Aktivitäten nutzen.

Aber es ist eben so, wie es ist und dies muss ich wohl oder übel akzeptieren.

Viel schlimmer wäre es für mich, würde ich ebenso geistig abbauen.

Das, was ich im Moment lese, regt weniger dazu an über die erzählte Geschichte nachzudenken, statt dessen eher darüber, was den oder die Schreiber/in veranlasste es zu schreiben.

Nicht das Vordergründige reizt mich, sondern die Gedankengänge dahinter.

Ich könnte mir gut vorstellen einige meiner Ideen bzw. Gedankenblitze leichter einfach in eine Story einzubauen, anstelle sie möglichst leicht verständlich als Gedankensplitter zu formulieren.

Eine Konstellation, die anscheinend auch andere bereits hatten und erfolgreich umsetzten.

Manche wissenschaftliche Abhandlungen, die ich gerne richtiggehend verschlinge, erscheinen mir regelmäßig wie eine Mischung aus Roman und Studie.

Dies macht einen Teil davon aus, inwiefern mir das Thema begreiflich wird.

Ein guter Lehrer, Wissenschaftler, Gelehrter, etc. ist zumeist ein exzellenter Geschichtenerzähler, zumindest nach meiner Auffassung.

Inzwischen ist die Sonne aufgetaucht und die Temperatur auf immerhin 26 Grad Celsius gestiegen.

Der Vormittag fast vorbei, die Wohnung nur durchgefegt, aber ich irgendwie doch zufrieden.

Werbung

Eine Antwort zu “23.07.2022 – Samstag , Tagebuch Teil 2

  1. Wahre Erkenntnis: Gerade Sigmund Freud wird auch wegen seines hervorragenden Schreibstils gern gelesen und zwar auch da, wo er sich irrte. Auch Nietzsche war eher Schriftsteller, denn Philosoph – und er schrieb hervorragende Gedichte usw. Gerade in streitbaren Wissenschaften muss der Autor die Leser in seinen Bann ziehen, was auch manche Esoteriker ausnützen, indem sie ihre Jünger immer mehr zu sich manipulieren. Gerade bei Ratgeber-Bücher lese ich sehr vorsichtig und kritisch, weil ja immer auch das Gegenteil wahr sein kann. Es ist eben oft Ansichtssache, was Menschen als richtig empfinden. Den Umgang mit meiner Zeit bestimme ich gerne spontan, weil ich kein Freund der Selbstoptimierung bin und nicht einsehe, warum ich morgens beim Kacken auch gleichzeitig die Zähne putzen soll, um Zeit zu sparen. Da les ich doch lieber was interessantes und bleib noch bisschen länger sitzen .. 😉

    Gefällt 1 Person

Über einen Kommentar freue ich mich (ACHTUNG: Wenn Ihr hier kommentiert, speichert WordPress Eure IP-Adresse und bei Angabe auch Eure E-Mail. Der Antispamdienst Akismet und Gravatar nutzt diese Daten zur Prüfung. )

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..