Schlagwort-Archive: Tech

30.06.2015 – Dienstag – Tagebuch Teil 2 (Blog.de lahmt)

Kommt es mir nur so vor, oder ist es tatsächlich seit gestern Abend merklich lahmer geworden beim Zugriff auf Blog.de.

 

Dies betrifft jedoch nur die individuellen Seiten der Nutzer und nicht die Startseite von Blog.de.

 

Zuerst dachte ich ja es läge an meiner Seite, da ich einen neuen Wetterlink eingebunden hatte. Jedoch habe ich bei allen Seiten, die ich aufrief, festgestellt.

 

Nun überlege ich, ob dies eine Fehlermeldung wert ist oder sich von alleine wieder gibt.

 

Sonst traten ja solche Störungen beim Speichern von eigenen Texten oder Kommentaren auf, was dieses Mal nicht so ist. Da kommt mir die Geschwindigkeit wie bisher vor.

10.06.2015 – Mittwoch , Tagebuch Teil 3 (immer diese Technik)

Nachdem der Vormittag einigermaßen gut verlief, das Wetter auch etwas besser wurde, das Mittagessen sehr gut geschmeckt hatte, dachte ich vorm Nachmittagsschlaf noch kurz die Bilder vom Mittagessen auf den Laptop zu kopieren.

 

Eigentlich eine Sache von ein paar Minuten, wenn da nicht die Technik manches Mal ihren eigenen Kopf hätte.

 

Die ersten beiden Bilder wurden ohne Probleme übertragen und beim Dritten hing plötzlich die Bluetooth Übertragung fest, um anschließend zusammenzubrechen mit einer Fehlermeldung.

 

Bisher hatte ich immer nur einzelne Bilder übertragen und wusste deswegen nicht, ob es vielleicht zu viel an Daten war.

 

Also versuchte ich ein einzelnes Bild und nichts rührte sich mehr, nur bei allen anderen Funktionen am Handy bekam ich die Meldung „Funktion nicht möglich, wegen aktueller Bluetooth Übertragung“.

 

Zuerst startete ich den Laptop neu, in der Hoffnung damit eine mögliche Verbindung abzubrechen, was aber keine Wirkung zeigte.

 

Da ich nicht wusste, wo ich die PIN fürs Handy hatte, scheute ich mich dieses auszuschalten, was mir aber nach 30 Minuten Ausprobierens, nicht anders übrig blieb.

 

Danach konnte ich wieder die Handyfunktionen nutzen und als Erstes stellte ich mir einen neuen Wecktermin für meinen Nachmittagsschlaf.

02.06.2015 – Dienstag , Tagebuch Teil 1

Und schon wieder ist ein halber Tag vorbei, von dem ich nicht weiß, wohin er verschwunden ist.

 

Heute Morgen bin ich zwar erst kurz vor 10 Uhr aus dem Bett gekommen, aber trotzdem sollte ich in den letzten 4 Stunden einiges getan haben.

 

Außer einem Brot backen und mein Mittagessen im Backofen aufwärmen habe ich jedoch nicht viel mehr Zustande bekommen.

 

Einige Zeit habe ich damit zugebracht etwas, mit meinem neuen Drucker einzuscannen und an den Laptop zu übertragen. Aber irgendetwas bei der Konfiguration vor ein paar Wochen ist wohl nicht korrekt gewesen, denn direkt Scannen und übertragen geht nicht.

 

Für heute jedoch habe ich genug daran herumgedoktert und habe es dann Hilfsweise über einen USB-Stick erledigt. Etwas aufwendig aber für den Notfall geht es.

 

Mal sehen ob bzw. was ich nun noch anpacke, bevor es zu einem Nachmittagsschläfchen aufs Sofa geht.

 

Am Morgen sah es nach schlechtem Wetter aus ohne Sonne und nur 18 Grad Celsius, aber seit gut zwei Stunden scheint die Sonne und es sind nun 23 Grad Celsius geworden. Jedoch noch immer ein starker Wind wie auch heute Vormittag.

11.12.2014 – Donnerstag , Tagebuch Teil 2 (Wunder der Technik ?!)

Heute war es dann auch endlich soweit, nach immerhin 9 Monaten, war die schwarze Farbe bei meinem alten Tintenstrahl-Drucker leer.

 

Genau wie ich dachte mitten in einem Druckjob von 3 Seiten, die ich dringend brauchte, kam die entsprechende Meldung.

 

Da ich aber noch von den restlichen Farben jeweils eine neue bzw. volle Kartusche habe, dachte ich, einfach mal die blaue ins Fach der schwarzen und den Rest in Blau ausdrucken.

 

Aber zur Verwunderung, oder auch fast erwartet, kam der Rest in Schwarz heraus.

 

Nun ist auch endgültig klar für mich, dass der Drucker jedes Mal beim Drucken der schwarzen Farbe eine andere Farbe zugemischt hatte. Nach welchem Schema dies erfolgt, wissen wahrscheinlich nur die Ingenieure des Herstellers.

 

Also kann der neue Drucker weiterhin gut eingepackt stehen bleiben, denn ich mag keine Verschwendung. Hoffentlich kommt er noch in Einsatz, bevor seine Garantie abgelaufen ist oder die mitgelieferten Tintenpatronen ausgetrocknet sind.

 

Zur Vorsicht werde ich aber mal nachschauen, wie lange die beim neuen Drucker mitgelieferten Druckerpatronen haltbar sind.

17.11.2014 – Montag , Tagebuch Teil 2

Heute habe ich es endlich aus geschafft meinen alten Laptop so weit aufzuräumen, das er sogar bereits ist sich mit dem neuen Internet-Router zu verbinden.

 

Allerdings muss ich jetzt noch herausfinden wie ich den neuen Router dazu bekomme, einen weiteren User zu akzeptieren.

 

Aber zuvor habe ich erst einmal über 2 Stunden mein Virusprogramm über den alten Laptop laufen lassen. Beim Neuen, der auch bereits über 2 Jahre alt ist,  mit viel mehr Dateien ist das in 20 – 30 Minuten spätestens fertig.

 

Nun soll er sich aber erst einmal etwas abkühlen und ausruhen, so wie ich es jetzt auch gleich machen werde, und anschließend werde ich vielleicht noch etwas weiter daran arbeiten. Das kommt aber immer darauf an, wie ich mich nach dem Nachmittagsschlaf fühlen werde.

30.09.2014 – Dienstag , Tagebuch Teil 2

Nun habe ich nicht nur erfolgreich das Update der Fibu-Software installiert, sondern da alles so gut lief, auch gleich noch die Netzmanagersoftware für meinen neuen Telekomanschluss.

 

Wobei neu auch nicht so stimmt, denn immerhin ist es bereits über einen Monat her, das der Anschluss umgestellt wurde.

 

Bevor ich jedoch dies alles in Angriff nahm, machte ich erst einmal die monatliche Datensicherung auf eine externe USB-Festplatte, ganz nach dem Motto „Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste„.

 

Nachdem das alles so gut und reibungslos geklappt hat, überlege ich, was ich mit dem Nachmittag am besten noch anstelle.

 

Für einen Mittagsschlaf bin ich im Moment nicht müde genug, was sich aber recht schnell ändern könnte, und zum Schreiben an meinen Lebenserinnerungen fehlt mir die rechte Lust.

 

27.09.2014 – Samstag , Tagebuch Teil 3

Geht es nur mir so, oder ist das mal wieder ein allgemeines Blog.de Problem, zum Quartalsende.

 

Heute, bereits den ganzen Tag kommen immer wieder Fehler beim Lesen, Schreiben, Blättern im eigenen und/oder fremden Blogs.

 

Noch nicht mal auf die Fehlerseiten kommt man vernünftig und jeder Schreibversuch ist ein Glücksspiel.

 

Da ist es schon fast ein Wunder, das überhaupt jemand noch am Lesen bzw. Aufrufen meines Blogs ist.

 

Kommentare aber kann man heute wohl kaum groß erwarten.

 

23.09.2014 – Dienstag , Tagebuch Teil 2

Wie meistens wurde ich wieder gut und fachmännisch bei OBI beraten und habe nun für alle meine Elektrogeräte ausreichend Blitz- und Überspannungsschutz.

 

Auf dem Nachhauseweg war dann auch die Sonne sehr schön und die Temperatur war zwischenzeitlich auf 20 Grad Celsius geklettert.

 

Ich habe mir überlegt ob ich vielleicht noch Bonnie für einen Spaziergang abholen solle aber leider war es zwischenzeitlich etwas zu spät dafür geworden.

 

Dafür habe ich bereits Brot gebacken, eine Waschmaschine voll Handtücher gewaschen und zum trocknen/auslüften aufgehängt.

 

Außerdem habe ich einiges meiner Sommerbekleidung aussortiert und auf dem Weg zum OBI gleich im Altkleidercontainer entsorgt.

 

Mittagessen war heute nur ein paar Scheiben Brot mit Fleischsalat, denn darauf hatte ich mal wieder richtig Appetit.

 

Nun werde ich zusehen die aktuelle Wuschelgeschichte fertig zum hier Posten machen, die Bilder dazu habe ich bereits hochgeladen.

 

Anschließend hoffe ich noch etwas weiter an meinen Erlebnissen schreiben zu können, sodass ich diese Woche noch eine weitere Geschichte fertigbekomme.

 

22.09.2014 – Montag , Tagebuch Teil 2

Heute war ja bisher ein sehr wechselhaftes Wetter, und zwar von bewölkt über Regen bis hin zu Sonnenschein, sodass es nur schwer einzuschätzen ist, wie es in der nächsten Stunde ist.

 

Nicht gerade das Ideale zum Einkaufen gehen, aber nachdem es vorhin auch noch kurz ein heftiges Gewitter mit Sturmböen gab, werde ich zusehen, morgen mal beim Obi um die Ecke vorbei zu sehen.

 

Schon länger geplant aber bisher immer wieder verschoben muss ich mir endlich eine neue Steckerleiste mit Blitzschutz zulegen.

 

Nachdem der neue Telefon-/Internetanschluss der Telekom nicht mehr über das Telefonnetz betrieben wird, sondern per Router mit eigenem Stromanschluss, wäre es fatal, wenn der Blitz dort einschlüge.

 

Denn dann hätte ich noch nicht mal mehr einen normalen Festnetzanschluss, was natürlich keiner bei der Telekom sagte vor Vertragsabschluss.

 

Für meinen Laptop habe ich ja bereits so eine Sicherheitssteckerleiste mit extra Überspannungs- und Blitzschutz.

 

08.09.2014 – Interessantes bezüglich Spam-Ordnern

Das habe ich vorhin erst in einer IT-Fachzeitung gelesen und zuerst dachte ich an einen verspäteten Aprilscherz oder Hoax, wobei die Zeitung dazu eigentlich zu ernsthaft ist.

 

Es ging dabei um den Inhalt von Spam-Ordner in geschäftlich genutzten E-Mail-Accounts, die nach einem aktuellen Urteil aus 2014 jeden Tag zu prüfen sind, ob es auch wirklich nur Spams enthält.

 

Bisher dachte ich immer das alles, was im Spam-Ordner landet, so behandelt werden kann wie Werbung, habe aber trotzdem regelmäßig kurz über die Betreffzeilen gesehen vorm Löschen.

 

Muss allerdings eingestehen, dass ich auch regelmäßig einfach nach mehreren Tagen ohne nachzuschauen diese Ordnerinhalte gelöscht habe bzw. die Accounts so eingestellt sind, dass alles aus den Spam-Ordnern nach 1 Woche automatisch gelöscht wird.

 

Für interessierte, die mehr darüber lesen möchten, habe ich hier etwas im Internet gesucht, das auch eine für mich verlässliche Quelle ist:

 

http://www.heise.de/newsticker/meldung/Gericht-Nutzer-von-geschaeftlichen-E-Mails-muessen-Spam-Ordner-taeglich-kontrollieren-2260783.html