Schlagwort-Archive: Soße

Soße Bologneser Art (in Bildern)

Weiterlesen

Advertisements

einfache Hascheesoße (in Bildern)

Weiterlesen

einfache Carbonara-Soße ohne Sahne oder Milch

Zutaten für 4 – 6 Portionen:

200 g Schinken, roh oder gekocht Weiterlesen

einfache Carbonara-Soße ohne Sahne oder Milch (in Bildern)

Weiterlesen

Einfache und schnelle Tomatensoße

Einfache Soße ohne Fertigprodukte/Mehlschwitze (auch für Vegetarier geeignet) Weiterlesen

frische Tomatensoße ohne künstliche Zusatzstoffe (in Bildern)

Weiterlesen

Tomatensoße alla amatriciana

Zutaten:

200 – 300 Gramm große Tomaten oder entsprechende Menge kleiner Kirschtomaten

Weiterlesen

Lauchgemüse mit Curry-Soße

Zutaten für 4 – 6 Portionen

3 – 4 Stangen Lauch

Weiterlesen

Pilz-Sahne-Soße

Einfache Soße ohne Fertigprodukte/Mehlschwitze (auch für Vegetarier geeignet ohne Dörrfleisch)

Weiterlesen

einfache Hascheesoße

Zutaten (für 4 – 6 Portionen):

300 – 400 g Hackfleisch, gemischt
1 – 2 große Zwiebel(n)
2 EL Tomatenmark
1 – 2 EL Weckmehl oder Semmelbrösel oder Paniermehl
1 – 2 TL Zucker
1 EL Öl oder Bratfett
ca. 100 – 150 ml Gemüsebrühe und/oder Wasser oder Apfel-/Trauben-/Organgensaft
Butter oder Margarine (zum Abbinden der Soße falls gewünscht)
Salz, Pfeffer, Chili, Basilikum, Oregano und/oder andere Gewürze zum feinabschmecken

Zubereitung:

Zwiebeln schälen und entweder in Würfel oder Scheiben schneiden (je nachdem wie man es am liebsten mag)

Pfanne mit etwas Öl oder Bratfett erhitzen, bis dieses leichte Bläschen wirft.

Die Zwiebeln hineingeben und glasig andünsten. Bis zur weiteren Verarbeitung aus der Pfanne nehmen und auf einem Teller aufbewahren.

Anschließend das Hackfleisch (ungewürzt) scharf anbraten unter ständigem Umrühren, bis zum gewünschten Röstgrad. Danach dies bei den Zwiebeln zwischenparken.

Zuckercouleur erzeugen: Zucker und Weckmehl in der heißen Pfanne karamellisieren.

Dabei möglichst durch Rühren verhindern, dass es anbrennt, es soll nur eine schöne braune Farbe bekommen als Grundlage für die Soße.

Nun die zuvor glasig angebratenen Zwiebeln, das Hackfleisch und das Tomatenmark in die Pfanne zu dem Zuckercouleur dazugegeben.

Ablöschen mit Gemüsebrühe oder Wasser oder Apfelsaft und langsam bei geringer Hitze (gerade sodass es köchelt, d.h. leichte Blasen zu sehen sind) auf dem Herd belassen.

Wenn es soweit einreduziert ist, wie die Dicke der Soße gewünscht wird (kann 15 – 30 Minuten dauern) mit Salz, Pfeffer und/oder anderem Gewürz je nach Geschmack und/oder zu was die Soße gereicht werden soll abschmecken.

zu den Bildern: https://dieka56welt.wordpress.com/2017/09/20/einfache-hascheesosse-in-bildern/#more-20691011