Schlagwort-Archive: positives

04.11.2019 – Montagabend , Lebensweisheit / Zitat

Paul Mommertz (* 5. Februar 1930 in Aachen) ist ein deutscher Schriftsteller und Journalist. Bekannt wurde er als Autor von Drehbüchern, Bühnenstücken, Hörspielen, durch Beiträge in Zeitungen, Zeitschriften, bei Tagungen und durch Ghostwriting

19.06.2018 – Dienstag , Tagebuch Teil 2 (Gedankensplitter – guter Service der Telekom)

Überrascht musste ich heute Weiterlesen

02.06.2018 – Samstag , Tagebuch Teil 2 (Gedankensplitter – Service der Telekom)

Gestern konnte ich erneut feststellen, Weiterlesen

09.06.2016 – Donnerstag , Tagebuch Teil 2 (positive Überraschung)

Gestern wurde ich von meiner Fallmanagerin positiv überrascht.

Weiterlesen

04.02.2016 – Donnerstag , Tagebuch Teil 1 (Telekom)

Nachdem ich heute den Telekomtechniker in aller frühe (zwischen 10 und 13 Uhr) erwartete, war es nur natürlich, dass ich erneut früh aus dem gemütlichen warmen Bett kam.

Weiterlesen

19.10.2015 – Montag , Positives beim Samstagseinkauf

Am vergangenen Samstag habe ich folgendes beim Einkaufen erlebt:

Es war mal wieder Zeit die leeren Flaschen zurückzugeben und die Zeit war günstig wenige an dem Automaten anzutreffen, zumindest hoffte ich dies.

Wobei ich alle Zeit der Welt mit zum Einkaufen nahm und mir dann auch eine längere Wartezeit nichts ausmacht.

Heute hatte ich jedoch Glück und niemand vor mir, wobei ich im ersten Moment dachte, der Automat wäre defekt, denn aus dem Quittungsschacht ragte ein Zettel hervor.

Beim näheren Betrachten stellte es sich heraus das die Person vor mir aus irgendwelchen Gründen ihren Auszahlungsbeleg vergessen hatte mitzunehmen.

Nach kurzem Zögern und Überlegen entschloss ich diesen bei der nächsten Kasse abzugeben, falls sich jemand melden würde wegen seines vermissten Bons.

Im ersten Moment dachte die Kassiererin, ich wollte lediglich einen Pfand Bon einlösen und bat mich zu warten, bis der aktuelle Kaufvorgang abgeschlossen sei.

Als ich ihr erklärte, dass dies nicht mein Bon sei, sondern ich ihn abgeben möchte, da ich ihn im Ausgabeschlitz vorfand, war sie sehr überrascht und bedanke sich mit den Worten „So ehrliche Finder kommen hier selten vor“.

Ich hatte, dass ganze bereits vergessen als ich etwas später mit meinem Einkauf zu den Kassen kam, und war gerade am Überlegen, welche wohl am günstigsten für mich wäre.

Plötzlich sprach mich eine Verkäuferin an, die gerade am Auffüllen der Zigaretten war, ich solle zur letzten Kasse gehen, die sie gleich für mich öffnen würde.

Überrascht stellte ich fest, dass es die Kassiererin war, der ich zuvor den Flaschenpfand-Bon gegeben hatte.

Für mich eine positive Bestätigung, dass gutes Tun immer Gutes zu einem zurückbringt. Nicht unbedingt so prompt wie heute, aber früher oder später doch.