Schlagwort-Archive: Paprika

Pfannengemüse mit Nudelsalat

…. Weiterlesen

Werbeanzeigen

gemischte Gemüsepfanne mit Tortelloni und paniertem Fischfilet

Weiterlesen

Putenbrustgeschnetzeltes mit Reis (in Bildern)

Weiterlesen

19.05.2017 – Freitagmorgen , Tagebuch Teil 1

Nachdem es gestern ab nachmittags auch hier richtig schwül würde und es stark nach schlechtem Wetter aussah. Weiterlesen

Gemischte Zucchinipfanne mit Nudeln und Frikadellen

Weiterlesen

Paprikapfanne mit Hähnchenbrustfilet

Zutaten (für etwa 4 – 6 Portionen):

Je 1 große rote, grüne, gelbe Paprika Weiterlesen

Kleine Zucchini-Mahlzeit (Rezept von RosemarysBaby)

Zutaten:

1 Zucchini
rote Paprika
Hähnchenfleisch
2 Scheiben Leerdamer o.a. Schnittkäse
Kräutersalz, Pfeffer, edelsüßes Paprikapulver

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Zucchini waschen und längs halbieren. Mit einem Teelöffel das Fruchtfleisch herausschaben. Paprika waschen, ein Viertel herausschneiden.

Nun das gewürzte Geflügelfleisch (ich habe ein Fertigprodukt benutzt, gibt es in jedem Supermarkt) sowie die Paprikaschnitze in die Zucchinihälfte geben, darüber das Fruchtfleisch, mit Salz, Pfeffer und Paprika würzen.

Für ca. 25 Minuten auf einem Stück Alufolie in den Backofen (250 °) geben (ich habe meinen Minibackofen benutzt, der braucht auch nicht vorgeheizt werden).

Danach die Zucchini mit 2 Scheiben Käse belegen und nochmals 10 – 15 Minuten im Ofen belassen.

Ergebnis: TOTAL lecker …….. viel Spaß beim Nachmachen 🙂

 

Paprikageschnetzeltes mit Putenbrust

Zutaten (für etwa 4 – 6 Portionen):

Je 1 große rote, grüne, gelbe Paprika

Weiterlesen

Überbackene Paprika mit Ratatouille gefüllt

Das Rezept hatte ich mal im Internet gefunden. Ich habe es etwas verändert, kann ich sehr empfehlen. Lecker und sogar sehr gesund 😉

4 rote Paprikaschoten
1 gelbe Paprikaschote
1 kl. Zwiebel
1/2 Zehe Knoblauch
1 kl. Zucchini
1/2 Aubergine
3 Tomaten
Salz und Pfeffer

5-6 EL Käse gerieben

Arbeitszeit: ca. 30 Min.

Die roten Paprika der Länge nach halbieren, Kerngehäuse entfernen und säubern.

Restliches Gemüse putzen, gegebenenfalls die Kerne entfernen und in Würfel schneiden.

Zwiebel und Knoblauch pellen, fein würfeln und in einer Pfanne mit Öl anbraten.

Die Aubergine mit dazu geben und kurz ziehen lassen, anschließend Paprikawürfel und Zucchino zufügen.

Mit Salz und Pfeffer würzen. Als letztes die Tomatenwürfel hinzu geben und evtl. etwas einkochen lassen, bis das Gemüse gar ist.

Noch einmal abschmecken.

Das Gemüse in die gesäuberten Paprikahälften füllen und mit Käse bestreuen. Im Ofen bei 160° Umluft gut 25 Minuten überbacken.

Fertig

PS. Wenn man Thymian mag, kann man diesen auch zum Würzen verwenden. Ich mag ihn allerdings nicht, deshalb lasse ich ihn weg 😉

Paprika-Fisch-Eintopf von Rosy

Wie versprochen, hier das erste Gericht aus meinem Paprika-Koch-Büchlein:

Zutaten:

500 g Fischfilet (Rotbarsch, Heilbutt, Dorsch o.ä.)
Zitronensaft
2 EL Weizenmehl
Salz
schwarzer Pfeffer aus der Mühle
Paprika edelsüß
4 EL Speiseöl
1 Bund Suppengrün (2 Möhren, 1 Stück Porree, 1 Stück Sellerie)
5 Kartoffeln
1 rote, 1 grüne, 1 gelbe Paprika
1/8 L Brühe
2 EL Butter
Creme fraiche, Creme fine oder Sahne
Schmelzkäse

Das Fischfilet waschen, mit Küchenkrepp trocknen und mit Zitronensaft
beträufeln. In mundgerechte Stücke schneiden, mit dem Mehl bestäuben,
leicht salzen und Pfeffer darüber mahlen. In einer Pfanne 2 EL Öl erhitzen und die Fischstücke darin auf beiden Seiten kurz anbraten.

Die Möhren, den Porree und das Selleriestück waschen, putzen und in
Scheiben schneiden. Die Paprikaschoten waschen, Kerne entfernen und in Streifen schneiden.

2 EL Öl in einem Topf erhitzen und darin das Gemüse unter leichtem Rühren kurz anrösten. Die Brühe darübergießen und mit Salz und Pfeffer würzen.

Eine halbe Flasche Creme fine (habe ich genommen) nach ca. 5 Minuten darunter rühren und das Gemüse nochmals 5 Minuten halbgar dünsten.

Fisch und Gemüse in einen für den Backofen geeigneten Topf geben – ich habe einfach eine Auflaufform genommen – oben drauf im Wechsel Butterflocken und Käseflöckchen geben. Mit Paprika edelsüß bestreuen.

In den vorgeheizten Backofen (200 ° C, Heißluft 160 ° C) auf die mittlere Schiene stellen und ca. 20 Minuten garen lassen. Wer mag, gibt vor dem Servieren noch frische Petersilie darüber – habe ich nicht gemacht, ist nicht so nach meinem Geschmack.

Am besten schmeckt dazu frisch geröstetes Baguette.

Guten Appetit.

(Mein Mann war begeistert.)