Schlagwort-Archive: Gesundheitswesen

06.04.2021 – Dienstagmorgen , Tagebuch Teil 1

Da Weiterlesen

20.03.2021 – Samstagmorgen , Tagebuch Teil 1

Na Weiterlesen

06.08.2015 – Donnerstag – Bereitschaftsärzte

Nachdem es mir gesundheitlich die letzten Tage nicht so gut gegangen war, und ich nur in äußersten Notfällen einen Arzt vom Bereitschaftsdienst anrufe, musste ich leider feststellen, dass sich in den letzten 6 – 7 Jahren dort grundsätzliches geändert hat.

Ich hatte zwar mitbekommen, dass die Ärzte nicht mehr namentlich in der Zeitung aufgelistet werden, sondern eine zentrale Rufnummer für ganz Deutschland dort steht.

Aber neu war mir das diese Ärzte bloß in den seltensten Fällen persönlich vorbeikommen und zumeist mündliche Empfehlungen aussprechen, also alles an Medikamenten, was ohne Rezept in der Apotheke zu holen ist.

Da könnte ich ebenso in einem Ärzteforum im Internet nach Rat fragen bzw. Frage ich mich mit Recht ob ich da überhaupt einen Arzt an der Telefonleitung hatte.

Und das Schönste war, beim zweiten Anrufe, einige Tage später, der Hinweis darauf das mir doch gesagt wurde, ich solle am nächsten Tag zu meinem Hausarzt gehen.

So wie ich es empfand eine Zurechtweisung nicht unnötig diesen Dienst in Anspruch zu nehmen und außerdem eine, nach meiner Meinung, unerlaubte Datenspeicherung.

Auf meine dementsprechende Rückfrage, für was dieser Bereitschaftsdienst eigentlich zuständig sei, wenn sowieso kein Arzt beim Patienten auftaucht, bekam ich eine patzige Antwort, dass ich in lebensbedrohenden Situationen den Rettungsdienst anrufen solle.

Woher soll ich wissen, wann es lebensbedrohend ist?

Das alles kommt mir, wie ein großer Schwindel vor, mit einer Telefon-Hotline die irgendwie sitzt und dafür auch noch viel Geld vom Gesundheitswesen bekommt, möglichst die Patienten mit kleinen Wehwehchen zu vertrösten.