Schlagwort-Archive: Bluthochdruck

04.08.2016 – Donnerstag , Tagebuch Teil 1

Nachdem es diese Nacht nicht ganz so abgekühlt hatte, kam ich einigermaßen ausgeruht früh aus den Federn. Weiterlesen

25.02.2016 – Donnerstag , Tagebuch Teil 1

Gestern hatte ich ja Probleme den wordpress Reader aufzurufen. Gerade als ich mir den Firefox von einer vertrauenswürdigen Seite herunter laden wollte, so gegen 21 Uhr, funktionierte plötzlich alles wieder.

Weiterlesen

23.02.2016 – Dienstag , Tagebuch Teil 3

Nachdem es mit dem Nachmittagsschlaf nicht klappen wollte, was nicht verwunderlich war bei einem Blutdruck von 158 zu 115 und Puls 60, holte ich mir kurzerhand Bonnie für einen weiteren Spaziergang.

Weiterlesen

26.01.2015 – Montag , Tagebuch Teil 1

Leider war die Nacht nicht so gut wie erhofft, sondern kurz und unruhig, was aber bei einem aktuellen Blutdruck von 162 zu 112 nicht verwunderlich sein dürfte.

 

Dazu kommt nun auch noch ein nasskaltes Wetter mit Dauerregen und knappen 4 Grad Celsius, was ich extrem in den Knochen spüre.

 

Trotzdem habe ich mich endlich, nach 5 Monaten, wieder einmal daran gesetzt, die Aufstellung der bereits geschriebenen Lebenserinnerungen auf den aktuellen Stand zu bringen und wie ich es vor hatte mit den entsprechenden Teilen verlinkt.

 

Ich hoffe damit heute Nachmittag fertig zu werden, was bei 60 fertigen und bestimmt weiteren 20 – 30 älteren teilfertigen Erlebnisgeschichten noch einiges an Arbeit bedeutet, und danach regelmäßig zu aktualisieren.

 

Das Ganze dient mir auch als Konzeptpapier, denn sobald mir etwas einfällt, was ich schreiben könnte, kommt es auf diese Liste, und somit habe ich auch eine gute Übersicht über alle geplanten Erzählungen.

20.11.2014 – Donnerstagabend , Tagebuch Teil 3

Ein weiterer Tag ist fast vorbei und soweit es mich betrifft ganz gut verlaufen.

 

Ich habe einiges erledigen können, wie z.B. einen weiteren Teil meiner Lebenserinnerungen schreiben, einen weiteren Teil meiner Erlebnisse mit Wuschel beginnen und außerdem geht es mir körperlich ganz gut.

 

Meinem Blutdruck (heute 142 zu 94) tun die täglichen kleinen Spaziergänge und die 5 – 10-minütigen sportlichen Aufwärmübungen scheinbar ganz gut.

 

Nun bleibt nur noch etwas Entspannen beim Fernsehen zu suchen und später etwas schöne Zeit, mit meiner geliebten Michelle, verbringen.

 

15.11.2014 – Samstagabend , Tagebuch Teil 3

Für den etwas lahmen Tagesbeginn konnte ich doch noch einiges erledigen und heute Abend fühle ich mich auch etwas besser.

 

Der Schlaf am Nachmittag hat mir auch gut getan und so kann ich hoffentlich morgen etwas Vorarbeit leisten für die kommende Woche.

 

Aber obwohl ich nun mehrere Tage hintereinander morgens und abends eine Bluthochdrucktablette genommen habe, schwankt mein Blutdruck zwischen 160/115 und 138/89 was nicht gerade besonders angenehm ist.

 

So wie es aussieht, ist der Blutdruck um einiges besser, wenn ich mit Bonnie spazieren war als an Tagen ohne diese Bewegung.

 

Ich werde mal schauen ob es auch mit etwas Gymnastik am Tag, für den Anfang denke ich an 1 – 2-mal für 5 – 10 Minuten, solche deutlichen Verbesserungen gibt.

 

Nun noch etwas entspannen beim Fernsehen und vielleicht später noch etwas Zeit mit meiner lieben Michelle, wenn es ihr gut genug geht.

 

06.10.2014 – Montagabend , Tagebuch Teil 3

Und schon wieder ist der Nachmittag vorbeigegangen, ohne dass ich nach dem Mittagsschlaf noch zu etwas großartig gekommen bin.

 

Auch, das ich bereits etwas früher den Mittagsschlaf gemacht hatte brachte nicht den erhofften Erfolg, da es bereits zu dunkel war, um noch vernünftig ohne Kunstlicht arbeiten zu können.

 

Also bleibt mir nichts viel mehr übrig als den restlichen Abend zum Entspannen zu nutzen und vielleicht etwas später noch ein paar schöne online Knobel-Spielchen mit meiner geliebten Michelle zu spielen.

 

Heute Abend habe ich vorsichtshalber eine Blutdrucktablette genommen, wie vom Arzt eigentlich auch verordnet, da mein Blutdruck heute Abend etwas sehr hoch ist (165 zu 110) und dass auch die letzte Zeit öfters bzw. zu oft vorkam.

 

28.09.2013 – Samstag – Tagebuch Teil 1 (Schlapp/Müde/Lustlos oder nicht … das ist die Frage)

Mir geht es heute so wie dem Wetter, ich weiß nicht ob es gut oder schlecht ist. Zurzeit ist schönster Sonnenschein bei ca., 18 – 19 Grad und ich fühle mich etwas müde, matt, schlapp bei einem Blutdruck von 127/85.

Dem Wuschel hat das Wetter heute Morgen so gut gefallen das wir sogar im Park für ca. 30 Minuten waren und da fühlte ich mich auch noch richtig fit.

Zwischenzeitlich war ich sogar schon einkaufen und gerade als ich beginnen möchte etwas am Computer zu machen ist irgendwie die Luft raus.

Nun schwanke ich zwischen hinlegen und etwas ausruhen/schlafen oder die paar Minuten irgendwie zu überbrücken bis ich mich wieder besser fühle. Denn viel länger als 10 – 15 Minuten dauert es meist nicht und wenn ich mich hinlege komme ich danach leider meistens nicht mehr dazu etwas zu tun. Einfach keine Lust mehr und so dringend muss es ja auch nicht gemacht werden.

Während ich das hier schreibe merke ich auch schon wie das träge Gefühl langsam verschwindet und ich so langsam wieder richtig fit werde so als wenn ich ein gutes Mittagsschläfchen gemacht hätte.

Also wird wohl, zumindest vor dem Mittagessen, nichts aus etwas ausruhen auf dem Sofa. Jetzt muss ich nur noch etwas Sinnvolles finden das sich für die nächste Stunde lohnt anzufangen.