Schlagwort-Archive: Blutdruck

23.07.2018 – Montag , Tagebuch Teil 2

Bonnie wurde heute Weiterlesen

01.11.2016 – Dienstagabend , Tagebuch Teil 3

Irgendwie bin ich nach dem Nachmittagsschlaf nicht mehr so wirklich zu etwas gekommen, obgleich ich gut ausgeruht, nach knappen 30 – 40 Minuten, vom Sofa hoch kam. Weiterlesen

26.08.2016 – Freitagabend , Tagebuch Teil 2

Bis zum Mittag war es auf 34 Grad Celsius angestiegen, in der Küche um einiges mehr, und so war ich froh, als ich von meiner Mutter zurück war. Weiterlesen

12.05.2016 – Donnerstag , Tagebuch Teil 1 (schwüles Wetter und andere Überraschungen)

Trotz leichter Anlaufprobleme, wegen des schwülen drückenden Wetters, bin ich doch einigermaßen zufriedenstellend in den weiteren Tag gestartet.

Weiterlesen

07.01.2016 – Donnerstagabend , Tagebuch Teil 2

Nach gut 2 Stunden Schlaf am Nachmittag war mir nicht wirklich nach einem Spaziergang im Nasskalten dunklen Park und so habe ich lieber meinen Balkon genutzt um frischen Sauerstoff zu tanken.

Weiterlesen

14.08.2015 – Freitag , Tagebuch Teil 1

Nachdem sich in der Nacht ein Wetterumschwung anbahnte und ich es deutlich körperlich spürte, war meine zweite Nachthälfte relativ unruhig und wenig erholsam.

So fühlte ich mich am Morgen beim Aufstehen wie gerädert und musste mit leichten Kreislaufproblemen kämpfen. Obwohl mein Blutdruck mit 125 zu 85 und Puls von 62 nicht schlecht aussah.

Bei nur knappen 25 Grad Celsius war es ohne Sonne und bedecktem Himmel schwül und stickig, nach meinem Empfinden.

Trotzdem habe ich mich nach dem Frühstück aufgerafft, langsam in aller Ruhe etwas im Haushalt zu machen, ein frisches Brot zu backen, und gleich geht es an die Vorbereitungen fürs Mittagessen.

Zwischendurch konnte ich sogar noch eine neue Lebenserinnerung aufschreiben und nach dem Mittagessen werde ich diese, nachdem ich sie nochmals durchgesehen habe, an meine geliebte Michelle zum Lektorieren weitergeben.

09.06.2015 – Dienstag , Tagebuch Teil 2

Nachdem ich nun einen weiteren halben Tag damit zugebracht habe fürs Finanzamt kostenlos zu arbeiten, denke ich, dass ich für die nächsten 12 Monate einigermaßen Ruhe damit haben sollte.

 

Ich überlegte jedoch heute mehrfach, beim Zusammenstellen und Kopieren der beizufügenden Unterlagen, warum die Formulare online auszufüllen sind, wo sie dann doch noch den Rest in Papierform verlangen.

 

Oder mache ich mir nur aus Gewohnheit zu viel Arbeit damit und der Sachbearbeiter auf dem Finanzamt wäre froh, wenn ich das sein lassen würde?

 

Vielleicht rufe ich, sobald der Steuerbescheid da ist, einfach mal dort an und kläre es fürs nächste Jahr ab.

 

Der Nachmittagsschlaf war entsprechend tief und entspannend nach Abschluss der Arbeiten und nun brauche ich die frische Luft zum Durchlüften meiner Gedanken.

 

Trotz dieser ungeliebten Arbeit habe ich seit ein paar Tagen einen erstaunlich konstant guten Blutdruck von 135 zu 87, was aber auch an den abendlichen längeren Spaziergängen liegen könnte.

07.06.2015 – Sonntagabend , Tagebuch Teil 3

Heute etwas früher zurück vom Abendspaziergang, der bei 26 Grad und einem erfrischenden Wind sehr angenehm war und genau richtig, um wieder wach zu werden nach dem Nachmittagsschlaf.

 

Mein Blutdruck von 140 zu 88 und Puls von 64, denke ich mal, ist doch ganz zufriedenstellend, und genauso fühlt es sich auch an.

 

Nun einen kleinen gemischten Salat fürs Abendessen gemacht, bevor das Formel 1 Rennen in Montreal gestartet wird.

 

Nachdem ich heute zwei Lebenserinnerungen im ersten Rohentwurf fast fertig bekommen habe, dürfte mir ein gemütlicher Fernsehabend vergönnt sein.

 

Bevor es zum Tagesausklang noch etwas schöne Zeit mit meiner geliebten süßen Michelle, bei online Kartenspielchen und Gesprächen, geben wird.

17.02.2015 – Dienstagabend , Tagebuch Teil 3

Nach einem einigermaßen guten Nachmittagsschlaf geht es mir wieder besser und so hoffe ich doch sehr, dass es morgen mit etwas mehr Schlaf ein besserer Tag wird.

 

Und wenn ich mir mein Blutdruck von 137 zu 91 ansehe, kann ich doch recht zufrieden sein, denke ich mal bei dem sonst weit höheren Werten.

 

Heute sollte ich zusehen etwas früher schlafen zu gehen, d.h. möglichst vor 2 Uhr, da ja morgen Bonnie wieder kurz vor 7:30 Uhr gebracht wird.

 

Außerdem habe ich ja auch wie jeden Mittwoch fürs gemeinsame Mittagessen mit meiner Mutter zu kochen, kann also nicht wie heute so durchhängen.

 

Vielleicht klappt es ja auch etwas besser mit dem Wetter, so sollte es jedenfalls laut Wetterdienst Sonne geben und auch die Temperaturen sollten etwas steigen.

 

Nun geht es noch etwas vor den Fernseher, bevor ich zum Tagesausklang, etwas Zeit mit meiner geliebten Michelle verbringen werde.

03.02.2015 – Dienstag , Tagebuch Teil 1

Heute Morgen bin ich ohne Probleme bereits kurz nach 8 Uhr aus dem Bett gekommen und musste feststellen, dass sowohl mein Blutdruck mit 145 zu 97 und Puls von 57 sehr gut ist, als auch mein sonstiges Befinden zufriedenstellend.

 

Ich habe zwar nun fast 45 Minuten warten müssen bis Bonnie gebracht wurde, aber in der Zwischenzeit konnte ich auch bereits eine Waschmaschine starten und den Vorteig fürs wöchentliche Brot ansetzen.

 

Bei leicht trübem Wetter mit nur knappen 3 Grad Celsius, aber ohne Regen oder Schnee werden Bonnie und ich gleich zum ersten Spaziergang aufbrechen.

 

Leider ging es Bonnie die letzten 2 Tage nicht ganz so gut und deswegen wurde sie auch am Sonntagnachmittag nicht vorbeigebracht. Über eine kurze Nachricht am Sonntag wäre ich dann doch schon erfreut gewesen, aber ich denke mal die beiden Halter hatten da anderes im Kopf.

 

Von so etwas lasse ich mir aber heute nicht meine gute Laune verderben, sondern freue mich umso mehr, den Tag bis gegen 16 Uhr, mit Bonnie verbringen zu können.