06.11.2022 – Sonntagmorgen , Tagebuch Teil 1

Ein wirklich sehr später Start in einen kalten, aber sonnigen Herbstsonntag.

Vielleicht hätte ich um 5 Uhr aufbleiben sollen, denn ausgeschlafen fühlte ich mich da bereits.

Doch mein Körper neigte eher zu noch ein bisschen gemütlich im warmen Bett entspannen.

Ich hatte nichts Dringendes vor, also gab ich seinem Wunsch nach, wobei ich eher an maximal zwei weitere Stunden dachte.

Leider wurde ich immer wieder, kurz bevor ich meine Augen öffnen konnte, ins Traumland zurückgeworfen.

An einen konkreten Traum fehlt mir die Erinnerung, es muss indes recht wild gewesen sein, wenn ich mir mein zerwühltes Bettlaken anschaue.

Langsam müssten meine Sonntagsbrötchen fertig aufgebacken sein und der zweite Teil des Frühstücks kann beginnen.

Für den ersten Hunger musste eine Scheibe meines Rührkuchens ausreichen, welcher mir köstlich mundet.

Man merkt nicht, dass dieser schon mehrere Tage alt ist, so frisch und saftig ist er.

Werbung

Über einen Kommentar freue ich mich (ACHTUNG: Wenn Ihr hier kommentiert, speichert WordPress Eure IP-Adresse und bei Angabe auch Eure E-Mail. Der Antispamdienst Akismet und Gravatar nutzt diese Daten zur Prüfung. )

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..