26.09.2022 – Montagmorgen , Tagebuch Teil 1

Der Nachtschlaf war eigentlich soweit ganz in Ordnung.

Erst gegen 6:30 Uhr wachte ich auf, um ein dringendes Bedürfnis zu erledigen.

Anschließend war es mir jedoch zu kalt und dunkel zum Aufbleiben.

Zu sehr lockte das gemütliche, warme Bett und ich hatte ja auch nichts Wichtiges so früh am Morgen zu tun.

Und so gönnte ich mir fast drei Stunden zwischen Halbwachschlaf und dahin Dösens.

Es erstaunt mich manchmal, zu welchen seltsamen Gedankenassoziationen in diesen Momenten mein Gehirn fähig ist.

Von Drehbuchreifen Szenen für Folgen der Twilight Zone, Volksschauspieldialoge bis zu satirischen Einlagen.

Nicht immer kann ich erkennen, ob ich lediglich Zuschauer oder ebenfalls Akteur dabei bin.

Inzwischen ging die Sonne auf und es wurde ein bisschen wärmer, außerdem meldete sich mein Magen, zwecks Nahrungszufuhr.

Also starten wir langsam und gemütlich in die neue, letzte Septemberwoche des Jahres 2022.

Werbung

10 Antworten zu “26.09.2022 – Montagmorgen , Tagebuch Teil 1

  1. Schöne Beschreibung dieses „Mischzustandes“ zwischen Tag und Traum…
    Gruß von Sonja

    Gefällt 1 Person

  2. Hab einen ruhigen und entspannten Tag, um Kraft für morgen zu tanken ❤ ❤ ❤

    Gefällt 1 Person

  3. Meistens ist man in diesen Zuständen Akteur und Zuschauer zugleich .. Schönen Tag noch dir 🙂

    Gefällt 1 Person

Über einen Kommentar freue ich mich (ACHTUNG: Wenn Ihr hier kommentiert, speichert WordPress Eure IP-Adresse und bei Angabe auch Eure E-Mail. Der Antispamdienst Akismet und Gravatar nutzt diese Daten zur Prüfung. )

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..