21.07.2022 – Donnerstagmorgen , Tagebuch Teil 1

Endlich kurz nach 20 Uhr gestern Abend kam dann der erwartete Regen, wobei das kleine Gewitter nicht nötig gewesen wäre.

Ich hatte alle verfügbaren Türen nach draußen geöffnet, sodass die erfrischende Luft, die nach Erde roch, sich in der ganzen Wohnung ausbreiten konnte.

Bis zum Schlafengehen kühlt es bis circa 22 Grad Celsius ab, was es etwas erträglicher machte.

Eine ruhige, erholsame Nacht liegt hinter mir, mit fast sechs Stunden Schlaf ohne Unterbrechung und anstrengenden Träumen.

Erst 30 Minuten nach dem Weckerklingeln schälte ich mich langsam aus meinem Bett.

Das Wetter schaut heute gemischt aus, von meinem Kreislauf ebenfalls schon bestätigte.

Also schön bedächtig alles angehen lassen, auch wenn die Temperatur deutlich niedriger als die letzten Tage ist.

Als Ausgleich ist es dafür drückend und schwül, für mich nicht unbedingt das richtige, um großartige körperliche Aktivitäten durchzuführen.

Es reicht bereits, wenn ich am Schreibtisch sitze und beim Schreiben zuviel bewege, für einen kleinen Schweißausbruch.

Da tauchen Erinnerungen an einen Kunden auf, der Anfang der 80er-Jahre seinen Bürocomputer im Keller im leeren Schwimmbad-Becken, als kühlster Ort im Haus.

Schon ein bisschen gewöhnungsbedürftig in einem gekachelten Raum ohne Fenster zu arbeiten.

Noch schlimmer war es, anschließend ins heiße Auto zu steigen und die Strecke über die Landstraße zurück nach Frankfurt zu fahren.

Mein damaliges Auto hatte noch keine Klimaanlage, sondern lediglich einen Lüfter mit heißer oder kalter Luft.

Wenn ich mir nun so meinen ersten Beitrag anschaue, könnte es ein guter, schreibintensiver Donnerstag werden.

2 Antworten zu “21.07.2022 – Donnerstagmorgen , Tagebuch Teil 1

  1. Bei uns hat’s nicht geregnet, wäre besser gewesen, heute ist es schwül.. ich finde es ist unangenehm und ich bin wohl nicht die einzige die so denkt, man sieht kaum jemand draussen. Ich warte noch auf ein kleines Paket, sonst hätte ich mich Mal hingelegt
    💤🛌🛏️😔

    Gefällt 2 Personen

Über einen Kommentar freue ich mich (ACHTUNG: Wenn Ihr hier kommentiert, speichert WordPress Eure IP-Adresse und bei Angabe auch Eure E-Mail. Der Antispamdienst Akismet und Gravatar nutzt diese Daten zur Prüfung. )

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..