04.06.2022 – Samstagabend , Tagebuch Teil 4

Den Nachmittag hätten wir auch hinter uns gebracht, überwiegend mit Ausruhen auf dem Sofa.

Zwar bin ich immer nur für kurze Augenblicke eingenickt, aber ich genoss die Zeit dazwischen, die sich mir geradezu zum Gedanken dahintreiben lassen anbot.

Kein Rasenmähen, das ganze Haus ohne störenden Lärm, niemand übte eine laute handwerkliche Tätigkeit aus und nicht mal lautes Kindergeschrei, störten den Frieden.

Jetzt fehlte lediglich ein leichtes Rauschen von Meereswellen, eine sanfte Brise frischer Salzluft und das Urlaubsfeeling wäre perfekt.

Aber alles half nichts, langsam machte sich ein kleiner Hunger bemerkbar, der mich in den Spätnachmittag trieb.

Zurück blieb das wohlige Gefühl der vollkommenen Entspannung und Leichtigkeit des Seins.

Im warmen Abendsonnenschein genoss ich gerade einen kurzen Besuch bei meinen gefiederten Freunden auf dem Balkon.

Einige der Jungvögel sind so zutraulich, dass sie sogar für einen kurzen Moment sitzen blieben, mich neugierig beäugten, bevor sie sich laut zwitschernd davon machten.

Irgendwann sitze ich da draußen und sie fressen mir die Sonnenblumenkerne aus der Hand.

Ein wirklich wunderschöner Gedanke, der gut zu meiner aktuellen Stimmung passt, die sich hoffentlich noch lange bei mir manifestiert.

Mal schauen, was ich mir zum Abendessen zaubere und damit in einen geruhsamen Tagesausklang starte.

3 Antworten zu “04.06.2022 – Samstagabend , Tagebuch Teil 4

  1. Hatte mal Rotkehlchen als Fensterbankgäste, da war eins drunter, dass ist immer mal gern in die Küche reingeflogen .. Auf jeden Fall sind Vögel neugierig .. Schönen Sonntag dir 🙂

    Gefällt 1 Person

    • Danke Sven, wünsche dir auch einen schönen Sonntag.
      Ja, zumindest die jungen Vögel, die noch keine schlechte Erfahrungen mit Menschen gemacht haben, können sehr zutraulich sein.
      Ich beobachte gerne meine gefiederten Freunde aus sicherem Abstand und genieße dabei die Ruhe.
      VG Dieter

      Gefällt 2 Personen

      • Ja, war ein noch kleines Rotkehlchen. Die Älteren waren da sehr aufgeregt im Baum vorm Fenster, doch dann wieder beruhigt, als ich beide Fensterflügel öffnete, so dass der kleine schnell wieder hinaus findet. Kam aber noch zweimal, aber nicht am gleichen Tag.

        Mich beruhigen die Vögel auch immer sehr in den Morgenstunden, nur die Tauben stören mich in meinen Gedankengängen, aber nichts gegen die Tauben, denn sie können ja nichts dazu, dass sie sich anders artikulieren.

        LG Sven

        Gefällt 1 Person

Über einen Kommentar freue ich mich (ACHTUNG: Wenn Ihr hier kommentiert, speichert WordPress Eure IP-Adresse und bei Angabe auch Eure E-Mail. Der Antispamdienst Akismet und Gravatar nutzt diese Daten zur Prüfung. )

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..