03.05.2022 – Dienstag , Tagebuch Teil 2

Die lange, heiße Dusche tat mir heute wirklich sehr gut.

Nicht nur für meinen Körper war es eine Wohltat, ebenfalls konnte ich mich geistig richtig entspannen und eine meditative innere Ruhe breitete sich aus.

Nachdem es nun fast drei Monate sind, seit meiner Operation, machte ich mir keine großen Gedanken bzw. Sorgen, dass es eventuell zu heiß wäre.

Als Ergebnis sah es anschließend in meinem Badezimmer aus, wie in einem Hammam (türkisches Dunstbad).

Damit meine Füße auch etwas davon hatten, schloss ich den Wasserablauf mit einem Stöpsel.

Mein Gehirn machte daraus dann gleich eine Rechenaufgabe.

Es schätze die angesammelte Wassermenge und berechnete, wie oft ich so lange Duschen kann, um den Wasserverbrauch eines Wannenbades zu erreichen.

Wobei ich nicht jeden Tag so eine ausgiebige Duschsession abhalte.

Inzwischen habe ich die nächtlichen Strapazen aus meinen Knochen eliminiert und kann mit frischer Energie an den weiteren Dienstag gehen.

Vielleicht eine gute Gelegenheit, an die nächste Lebenserinnerung meiner spirituellen Reise zu gehen.

Werbung

Über einen Kommentar freue ich mich (ACHTUNG: Wenn Ihr hier kommentiert, speichert WordPress Eure IP-Adresse und bei Angabe auch Eure E-Mail. Der Antispamdienst Akismet und Gravatar nutzt diese Daten zur Prüfung. )

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..