12.04.2022 – Dienstagmorgen , Tagebuch Teil 1

Eine sehr unruhige und kurze Nacht liegt hinter mir.

Gegen 1 Uhr war ich bereits im Bett, aber schon circa eineinhalb Stunden später das erste Mal auf.

Anschließend konnte ich zwar die nächsten 5 Stunden schlafen, jedoch irgendwann fingen wilde Albträume an mich zu jagen.

Irgendwie fühle ich mich zerschlagen, die Augen geschwollen, bei jeder Bewegung hämmert es gegen meine Stirn und Schläfen.

Ohne erkennbare Morgenröte stand plötzlich die Sonne am Himmel, doch nicht als wärmende Frühlingssonne, sondern eher als kalte Wintersonne.

Ich musste die wieder Rollos schließen, um dem blendenden Licht, das wie ein Halogenscheinwerfer sich da in mein Zimmer brach, zu entgehen.

Mal abwarten, wie der weitere Dienstag sich nach dem Frühstück mir präsentiert.

Über einen Kommentar freue ich mich (ACHTUNG: Wenn Ihr hier kommentiert, speichert WordPress Eure IP-Adresse und bei Angabe auch Eure E-Mail. Der Antispamdienst Akismet und Gravatar nutzt diese Daten zur Prüfung. )

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s