05.04.2022 – Dienstagmorgen , Tagebuch Teil 1

Eine leicht durchwachsene kalte Nacht, mit zwei kurzen Unterbrechungen, ließ mich dennoch gut ausgeruht früh in den Dienstag zu starten.

Wenn ich schon die letzten Jahre fast nur noch alleine zuhause herumsitze, muss ich wohl im Schlaf wenigstens geistige auf Reisen gehen.

Ich war eigentlich früher nie ein Kind von Traurigkeit und habe so manche Party in meiner Jugend und später andere Zusammentreffen mit Gleichgesinnten genossen.

Aber ebenso genoss ich es regelmäßig für mich alleine in meinem eigenen Universum abzutauchen.

Viel Stoff für jede Menge Lebenserinnerungen, die ich noch nicht aufgeschrieben habe.

Beim Blick durchs Küchenfenster, auf der Suche nach Schnee, entdeckte ich, dass es in den letzten Stunden begonnen hatte zu regnen.

Mit bereits 7 Grad Celsius jedoch zu warm ist für Eisglätte oder Schneefall.

Für heute habe ich einiges im Haushalt vorgesehen, unter anderem Wäsche waschen, Reinigen der Dunstabzugshaube, Wohnzimmer abstauben und aussaugen.

Alles Dinge, die ich in den vergangenen Monaten vernachlässigte oder meiner Schwester bei ihren regelmäßigen Besuchen aufbürdete.

Langsam sollte ich wieder fit genug sein, Stück für Stück dies in Eigenregie zu übernehmen.

Über einen Kommentar freue ich mich (ACHTUNG: Wenn Ihr hier kommentiert, speichert WordPress Eure IP-Adresse und bei Angabe auch Eure E-Mail. Der Antispamdienst Akismet und Gravatar nutzt diese Daten zur Prüfung. )

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..