27.01.2022 – Donnerstagmorgen , Tagebuch Teil 1

Zwar war die Nacht neuerlich deutlich zu kalt, aber dennoch verlief sie einigermaßen ruhig.

Lediglich eine größere Unterbrechung gegen 4 Uhr, bei der ich bereits überlegte, erneut aufzustehen, dann jedoch abermals bis zum Klingeln meines Weckers einschlief.

Nur 30 Minuten brauchte ich, um mich aus dem letzten Halbwachtraum in den neuen Tag zu kämpfen.

Ein bisschen half mir dabei mein stärker werdende Hunger, der mich in Gedanken den Kühlschrank nach essbarem durchsuchen ließ und die ziemlich laut pfeifende Heizung.

Wenn ich so aus dem Fenster schauen, lässt das Wetter wenig hoffen auf einen schönen, warmen Wintertag.

Da erfreue ich mich doch lieber an dem wilden Gezwitscher meiner gefiederten Freunde auf meinem Balkon an der Futterstelle.

Über einen Kommentar freue ich mich (ACHTUNG: Wenn Ihr hier kommentiert, speichert WordPress Eure IP-Adresse und bei Angabe auch Eure E-Mail. Der Antispamdienst Akismet und Gravatar nutzt diese Daten zur Prüfung. )

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s