25.01.2022 – Dienstag , Tagebuch Teil 2 (Gedankensplitter)

Schon mehrere Tage geistert immer wieder ein Gedanke durch meine Gehirnwindungen und zwar „Was ist der Unterschied zwischen Routine und Ritual“.

Meine Schlussfolgerung, alles kann zu beidem werden.

Es kommt nur auf die jeweilige Denkweise bei der Handlung an.

Nach meiner Erfahrung wird aus einer kleinen Routinehandlung ganz leicht eine rituelle, sobald sie mit einer intensiven mentalen Einstellung vorgenommen wird.

Und nur zu schnell wird aus einer rituellen Tätigkeit eine einfache, routinierte.

Ein einfaches Beispiel ist ein Gottesdienst, der bei einem inspirierten Priester für die Anwesenden geistig anregend sein kann, jedoch wenn er in einer Art einer Litanei erfolgt, langweilt.

Das Gleiche gilt natürlich ebenso für einen Schriftsteller bei einer Lesung aus seinen Werken.

Oder bei einem Musikstück und den entsprechenden Interpreten.

Über einen Kommentar freue ich mich (ACHTUNG: Wenn Ihr hier kommentiert, speichert WordPress Eure IP-Adresse und bei Angabe auch Eure E-Mail. Der Antispamdienst Akismet und Gravatar nutzt diese Daten zur Prüfung. )

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..