08.11.2021 – Montagmorgen , Tagebuch Teil 1

Bereits gestern beim zu Bett gehen waren es nur noch 6 Grad Celsius und es hat bestimmt weiter abgekühlt.

Dennoch schlief ich relativ rasch ein und bis gegen 7 Uhr ohne Unterbrechung durch, zumindest erinnere ich mich an keine.

Doch war es viel zu kalt zum Aufstehen und so kuschelte ich mich ins warme Bett ein, meinem letzten Traum ins Traumland folgend.

Es interessierte mich allerdings schon, wie das Erlebnis auf einem Schiff in der Ukraine ausgeht.

Ich war noch nie in diesem Land und habe auch an keiner Rettungsaktion teilgenommen, wenn mich meine Erinnerung nicht täuscht.

Auch einen Film sah ich mit diesem Inhalt mir nicht an.

So flott wie die Traumereignisse an mir vorbeizogen, verschwanden sie wieder aus meiner Erinnerung.

Nach zwei Stunden fing es sich langsam alles ums Essen zu drehen und mein Körper signalisierte deutlich durch leichten Kopfdruck „Es ist Zeit in den Tag zu starten“.

Eine neue Woche beginnt und ich möchte heute soviel wie möglich erledigen, damit die restlichen Tage ruhiger durchlaufen.

Aber zuerst einen großen Kaffeebecher zum Frühstück genießen.

Eben hatte mal ganz kurz sich die Sonne blicken lassen, ist jedoch erneut hinter der grauen Wolkenschicht verschwunden.

Über einen Kommentar freue ich mich (ACHTUNG: Wenn Ihr hier kommentiert, speichert WordPress Eure IP-Adresse und bei Angabe auch Eure E-Mail. Der Antispamdienst Akismet und Gravatar nutzt diese Daten zur Prüfung. )

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s