17.10.2021 – Sonntagmorgen , Tagebuch Teil 1

Ein leicht verspäteter Start in einen trüben, kalten Herbstsonntag.

Viel zu kalt meine auch mein Körper, als ich bereits kurz nach 7:30 Uhr hellwach war.

Nochmal gemütlich ins warme Bett kuscheln und ruckzuck war eine Stunde vergangen.

Dazwischen meldete sich mein Wecker, den ich jedoch mit einer kurzen Handbewegung zur Ruhe brachte.

Erst als die an mir vorbeiziehenden Gedankenbilder sich immer extremer mit einem riesigen Frühstücksbuffet beschäftigen, beschloss ich in den Sonntag zu starten.

Bevor ich mit irgendetwas anderem begann, habe ich erst einmal die Heizung hochgedreht.

So konnte ich, nachdem ich alles in der Küche vorbereitet hatte, ganz entspannt mein Sonntagsfrühstück genießen.

Die erste Tasse vom französischen Milchkaffee (Café au Lait) allerdings ohne aufgeschäumte warme Milch hätte ich schon intus.

Nun folgt gleich ein starker deutscher schwarzer Kaffee mit Honig gesüßt.

So lässt es sich gut in den Tag kommen, mit Ruhe und Gelassenheit.

Über einen Kommentar freue ich mich (ACHTUNG: Wenn Ihr hier kommentiert, speichert WordPress Eure IP-Adresse und bei Angabe auch Eure E-Mail. Der Antispamdienst Akismet und Gravatar nutzt diese Daten zur Prüfung. )

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s