03.10.2021 – Sonntagmorgen , Tagebuch Teil 1

Nach gut 8 Stunden Schlaf startete ich relativ spät in einen trüben und nasskalten Herbstsonntag.

Zwar war ich alle 2 bis 3 Stunden kurz wach und die Träume waren zum Teil recht heftig, aber dennoch fühle ich mich gut erholt.

Bevor ich mir irgendwelche Gedanken über diesen Tag machte, gab es erst einmal ein leckeres Sonntagsfrühstück.

Es dauert einige Zeit, ein paar Bäckerbrötchen aufzubacken, Eier weichzukochen, Kaffee aufbrühen und vor allem immer aufpassen, dass der Katheterbeutel nirgends hängen bleibt oder zu nah an etwas Heißes kommt.

Im Moment warte ich darauf, dass mein Körper und Geist eine Einigung finden darüber, ob genug ausgeruht oder erneut eine kleine Ruhepause auf dem Sofa genießen.

Über einen Kommentar freue ich mich (ACHTUNG: Wenn Ihr hier kommentiert, speichert WordPress Eure IP-Adresse und bei Angabe auch Eure E-Mail. Der Antispamdienst Akismet und Gravatar nutzt diese Daten zur Prüfung. )

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..