17.09.2021 – Freitagmorgen , Tagebuch Teil 1

Ein sehr später Start in einen sonnigen, jedoch kalten, Herbsttag.

Zwar war ich zwischendurch immer mal kurz wach und wollte kurz nach 8:30 Uhr aufgestanden sein.

Aber dann döste ich erneut ein, bis mein Magen eindeutige Impulse an meinen Kopf sendete, verbunden mit leichten Schmerzen.

Beim Aufstehen meinte mein Kreislauf „Mach langsam, sonst haut es dich gleich erneut in die waagrechte“.

Während ich nun ich aller Ruhe frühstücke, versuche ich ein bisschen Ordnung in dem Wirrwarr von Traum/Halbwachtraum zu bringen.

Oder sollte ich versuchen das Ganze so rasch als möglich aus meinen Gedanken, als unerklärbar, zu verbannen.

Langsam geht die Woche dem Ende zu und wenn ich zurückschaue, kann ich zumindest mit dem erledigten zufrieden sein.

Über einen Kommentar freue ich mich (ACHTUNG: Wenn Ihr hier kommentiert, speichert WordPress Eure IP-Adresse und bei Angabe auch Eure E-Mail. Der Antispamdienst Akismet und Gravatar nutzt diese Daten zur Prüfung. )

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s