13.04.2021 – Dienstagabend , Tagebuch Teil 4

Auch dieser Dienstagnachmittag ging irgendwie vorbei.

Bis zum späten Mittagessen lief es eigentlich recht gut.

Allerdings hätte ich auf das letzte Viertel der Nudelpfanne verzichten sollen.

Aber es schmeckte einfach zu gut, um aufzuhören.

Anschließend fühlte ich mich etwas wie Max und Moritz, nachdem sie die Hühner von Witwe Bolde gefuttert hatten.

Da ich keine großen körperlichen Aktivitäten geplant hatte, war dies nicht ganz so schlimm.

Meine Gedanken konnten auch mit vollem Magen herrliche Kapriolen schlagen.

Nur leider verflog die Zeit viel zu schnell, was ich erst bemerkte, als mein Magen erneut anfing, mit leichtem knurren, auf sein Bedürfnis nach Nahrung aufmerksam zu machen.

Noch immer scheint die Sonne und man könnte meinen. es sei gerade mal früher Nachmittag.

Erstaunlich, was einem so alles auf/einfällt an zu erledigende Dinge, wenn man nur so abhängt und seine Blicke herumschweifen lässt.

Das Leidig daran ist, ich weiß genau, wie es zum Beispiel in meinen Schreibtischschubladen, Schränken und sonstigen Ablageflächen ausschaut.

Ein gründliches, intensives Aussortieren wäre dringendst angesagt, sonst finde sogar ich nichts mehr.

Und nun ist Feierabend damit, gleich gibt es ein leichtes Süppchen als Abendessen.

Über einen Kommentar freue ich mich (ACHTUNG: Wenn Ihr hier kommentiert, speichert WordPress Eure IP-Adresse und bei Angabe auch Eure E-Mail. Der Antispamdienst Akismet und Gravatar nutzt diese Daten zur Prüfung. )

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s