11.04.2021 – Sonntagmorgen , Tagebuch Teil 1

Gestern schaffte ich es erst gegen 3 Uhr ins Bett.

Und dies, obwohl ich mich bereits kurz nach Mitternacht bettfertig gemacht hatte.

Immer wieder fiel mir etwas Neues ein, was ich noch kurz erledigen könnte.

Im Nachhinein kommt es mir so vor, als wollte mein Körper und Unterbewusstsein diesen Tag nicht damit beenden, nur gefaulenzt zu haben.

Mit lediglich einer Unterbrechung verlief die Nacht relativ ruhig und ich erwachte noch bevor der Wecker klingelte.

Die Sonne schien und es war angenehm warm, sodass ich beschloss, mit dem aufstehen zu warten.

Aus einem kurzen Moment wurden dann doch annähernd zwei Stunden zwischen dem Gedanken, endlich in den Sonntag zu starten und lieber noch ein Weilchen entspannen.

Momentan hat sich zwar die Sonne hinter den Wolken zurückgezogen, die aber wenig nach Regen oder Ähnlichem aussehen.

Über einen Kommentar freue ich mich (ACHTUNG: Wenn Ihr hier kommentiert, speichert WordPress Eure IP-Adresse und bei Angabe auch Eure E-Mail. Der Antispamdienst Akismet und Gravatar nutzt diese Daten zur Prüfung. )

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s