01.04.2021 – Donnerstagmorgen , Tagebuch Teil 1

Unter ausgeschlafen und vor allem ausgeruht verstehe ich etwas anderes.

Ich fühle mich eher zerschlagen und müde.

Mit über einer Stunde Verspätung quälte ich mich aus dem Bett.

Zum Abschied schenkte mir mein Körper noch einen kleinen Anflug eines Krampfes, beginnende vom linken inneren Oberschenkelmuskel.

Keine Ahnung wieso, denn ich hatte nichts besonders körperlich Anstrengendes gestern geleistet.

Auch wenn ich gefühlsmäßig mich in der Nacht wer weiß wo herumgetrieben und herumgebalgt haben muss.

Alles in und an mir sträubt sich dagegen, den Taubendreck von der Balkonaußenseite zu entfernen.

Nicht die Arbeit stört mich, sondern einfach der Tonfall, wie es an mich herangetragen wurde, missfällt mir.

Mal abwarten, ob mit der steigenden Temperatur und nach einem gemütlichen Frühstück meine Lust bzw. Motivation steigt.

Vielleicht kann ich ja den Hausmeister überreden mit einer kleinen finanziellen Zuwendung sich regelmäßig darum zu kümmern.

2 Antworten zu “01.04.2021 – Donnerstagmorgen , Tagebuch Teil 1

  1. Außen am Balkon? Ich bin mir nicht sicher, ob das Mietersache ist.

    Gefällt 1 Person

    • Da müsste ich direkt mal nachschauen, es könnte gut sein, auch wenn ich Erdgeschoss wohne, dass es nicht mein Problem ist.
      Aber des lieben Friedens willen habe ich jetzt erst mal den Hausmeister beauftragt, sich darum zu kümmern.

      Gefällt mir

Über einen Kommentar freue ich mich (ACHTUNG: Wenn Ihr hier kommentiert, speichert WordPress Eure IP-Adresse und bei Angabe auch Eure E-Mail. Der Antispamdienst Akismet und Gravatar nutzt diese Daten zur Prüfung. )

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s