28.03.2021 – Sonntagmorgen , Tagebuch Teil 1

Das hatte ich mir schon gedacht, dass mein Körper sich durch so etwas Mechanischem wie eine Uhr nicht stören lässt.

Wen interessiert es, dass die Zeit um eine Stunde vorgestellt wurde, wenn man so gemütlich im Sonnenschein dösen kann.

Außerdem kamen wir gestern erst sehr spät zum Schlafen.

Auch kein Wunder, wenn man nachmittags Dreieinhalbstunden bis in den Abend schläft.

Genau diese Diskussion musste ich mir anhören, während ich versuchte, den Ausgang, gleichbedeutend mit dem Aufwachen, zu erreichen.

Erst als sich mein Magen einschaltete und anfing, alles, was sich in seiner Nähe befand, zu verschlingen, hörten die anderen auf meinen Wunsch in den Tag zu starten.

Während gerade ein Brötchen im Backofen seinen leckeren krossen Mantel bekommt, nutzte ich die Zeit, einen kurzen Tagebucheintrag zu verfassen.

Zur ersten Beruhigung meines Verdauungsorgans verspeiste ich schonmal eine kleine Haselnusstafel.

Die Sonne scheint bereits, leider nur mit mäßigem Erfolg, denn die Temperatur befindet sich erst bei 9 Grad Celsius.

Aber es kann ja noch werden und ich plane keine großen Exkursionen im Freien.

Eher wird es ein gemütlicher Bademantelsonntag, dieser Palmsonntag.

Über einen Kommentar freue ich mich (ACHTUNG: Wenn Ihr hier kommentiert, speichert WordPress Eure IP-Adresse und bei Angabe auch Eure E-Mail. Der Antispamdienst Akismet und Gravatar nutzt diese Daten zur Prüfung. )

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.