23.03.2021 – Dienstagmorgen , Tagebuch Teil 1

Seltsame Erkenntnis oder nur Gewissheit, nun habe ich gute 6 Stunden am Stück geschlafen und fühle keinen Unterschied zu drei Stunden Nachtruhe.

Mein erster Gedanke, der mir beim Aufwachen durch den Kopf ging, war deswegen auch, es wäre viel zu früh zum Aufstehen.

Um so verwunderter stellte ich fest beim neugierigen Blick auf die Uhr, es ist schon kurz nach 7:00 Uhr.

Bisher hat sich das Wetter noch nicht entschieden, ob Regen, Sonnenschein, warm, kalt und da geht es mir ebenso.

Keine Ahnung, was ich mit diesem Dienstag anstelle, ein bisschen leichte Hausarbeit, Wäsche waschen, Kochen, langsam auf das neue Quartal vorbereiten.

Das erinnert mich an eine Szene aus Omega-Man, wo der Hauptdarsteller sich fragt bei seiner täglichen Routine „Warum mache ich das eigentlich noch“.

Die Situation ist ein bisschen anders, aber ähnlich unserer aktuellen Langzeitquarantäne.

Ist wohl so etwas wie ein Überlebenstrieb, der im Stammhirn fest verankert ist.

Und schon ist da eine weitere Idee für einen Gedankensplitterbeitrag, über die man Nachdenken könnte,

4 Antworten zu “23.03.2021 – Dienstagmorgen , Tagebuch Teil 1

  1. Im Laufe eines Menschenlebens bilden sich „Routine-Aufgaben“, die den Menschen selbst ausmachen. Und um seine Aufgaben auch erfüllen zu können, bedarf es einer Zeitplanung – vorallem aber einer Disziplin diese auch einzuhalten.
    Mein Mann geht auf die 80 zu und steht täglich um 06.30h auf, holt die Zeitungen herein, macht sich sein Frühstück um es sich anschliessend an seinem Lieblingsplatz bequem zu machen und die Zeitungen zu lesen.
    Vor kurzem fragte ich ihn, warum er denn nicht einfach so lange im Bett bleibt, wie es sich gut anfühlt, denn vorallem im Winter, wenn es noch dunkel ist, kann es doch nicht angenehm sein, so früh aus dem Bett zu kommen.
    Seine Antwort hatte mich erstaunt, denn er meinte: „ich fürchte, wenn ich das täte, dann würde ich mich selbst verlieren. Mein Leben würde sich fortan sinnlos anfühlen.
    Drück Dich ganz lieb und wünsche Dir einen schönen Dienstag
    ❤ ❤ ❤

    Gefällt 1 Person

    • Du hast recht mein Herzblatt ❤ es ist gut, wenn man eine solche Routine hat und einhalten kann.
      Aber leider habe ich nicht nur eine mir im Laufe der 60 Jahre angeeignet, für jede Lebenssituation eine quasi.
      Früher konnte ich innerhalb kürzester Zeit vom Arbeitsmodus in Feierabend, Wochenende oder Urlaubsmodus umschalten.
      Leider habe ich darüber kaum noch eine Kontrolle bzw. keine passende für meine aktuelle Lebenssituation gefunden.
      Irgendwann, denke ich, wird es Klick machen und sie ist da, denke ich.
      Hab auch du einen schönen Dienstag mein herzallerliebstes süßes Mausebärli, ganz viele innigste Knuddelbussis ❤ ❤ ❤

      Gefällt mir

  2. Arbeitsmodus in Feierabend, Wochenende oder Urlaubsmodus ….
    So etwas gibt es aber jetzt nicht mehr und für niemanden, wenn er in Rente ist.
    Es genügt doch, meine ich, zu erkennen, was einem wichtig ist, und das kontinuierlich auszuführen, auch wenns einem mal nicht freut.
    Du machst das doch so, entnehme ich Deinen Einträgen.
    Du machst die Wäsche, Du hältst die Wohnung sauber, kümmerst Dich um gute Nahrung und hast viele Interessen, denen Du Dich widmest.
    Wo also genau liegt Deiner Meinung nach denn das Problem?

    Gefällt 1 Person

    • Tja, mein geliebtes Häschen ❤ ich kann mich einfach nur schwer damit abfinden, an guten Tagen maximal 20% meiner gewohnten Leistung zu packen.
      Ganz davon abgesehen, dass es viel zu viele Tage gibt, da läuft fast nichts.
      Aber irgendwie und irgendwann werde ich es wohl kapieren und damit zufrieden sein.

      Gefällt 1 Person

Über einen Kommentar freue ich mich (ACHTUNG: Wenn Ihr hier kommentiert, speichert WordPress Eure IP-Adresse und bei Angabe auch Eure E-Mail. Der Antispamdienst Akismet und Gravatar nutzt diese Daten zur Prüfung. )

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.