10.02.2021 – Mittwochmorgen , Tagebuch Teil 1

Obwohl ich am Nachmittag kein Schläfchen hielt, kam erst nach 2 Uhr die nötige Bettschwere, um schlafen zu gehen.

Irgendwie spürte ich von der sehr intensiven Beschäftigung des Nachmittags mit meiner Vergangenheit eine Ruhe und Ausgeglichenheit.

Und nun sitze ich bereits, nach knappen drei Stunden Nachtschlaf, erneut hier vom Laptop.

Gut ausgeruht, gespannt wartend, was der neue Tag so bringen mag.

Geschneit hat es nicht wieder, doch der Schnee, soweit im Dämmerlicht erkennbar, liegt weiterhin.

Kein Wunder bei -6 Grad Celsius und ich beneide keinen, der um diese Uhrzeit vielleicht schon bald zur Arbeit muss.

Wobei ich es mit 14 Jahren kaum abwarten konnte, endlich zur arbeitenden Bevölkerung zu gehören.

Es bedeutete für mich ein großer Schritt in die Freiheit, Selbstständigkeit und Selbstbestimmung.

Schon seltsam, welche Gedanken einem durch den Kopf wabern, ausgelöst durch kleine, fast unbemerkbare Reize, wie z.B. die Tageszeit, die dunkle Nacht und die Temperatur.

Über einen Kommentar freue ich mich (ACHTUNG: Wenn Ihr hier kommentiert, speichert WordPress Eure IP-Adresse und bei Angabe auch Eure E-Mail. Der Antispamdienst Akismet und Gravatar nutzt diese Daten zur Prüfung. )

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.