16.01.2021 – Samstagmorgen , Tagebuch Teil 1

Wenn ich mir das Ergebnis der vergangenen Nacht betrachte, hätte ich gleich aufbleiben können bzw. sollen.

Ein Teil von mir wollte Schlafen und ein anderer wiederum fand keine Ruhe.

Egal was ich versuchte, nichts wollte mir den Zugang zu Morpheus Armen bescheren.

Etwa gegen 3 Uhr kam dann doch noch das Sandmännchen vorbei oder war es eher der Sandmann, der mich k.o. schlug.

Ich denke, der Zweite war es, nach näherer Betrachtung meines physischen Zustandes.

Links schmerzen meine unteren Rippen, meine Knie singen auch nicht unbedingt ein Loblied, das rechte Handgelenk jammert vor sich hin.

Insgesamt ein desaströser Zustand, passend zum Unwillen von Willi, wie ich meinen Denkapparat gerne tituliere.

Er proklamiert einfach zu einem freien Tag, ohne jede Verpflichtung oder Planung.

Und wenn Willi nicht will, hilft alles wollen nichts, er spielt ums Verrecken nicht mit.

Störrisch wie ein kleines Kind hockt er herum, verweigert jede Kommunikation.

Da heißt es Ruhe bewahren, die anderen Plagegeister gut im Auge behalten, besonders Burny, und zusehen irgendwie durch die nächsten Stunden zu kommen.

Zur kleinen Aufmunterung gönnte ich mir ein leckeres, herzhaftes Brot mit Zungenblutwurst und Spreewälder Gürkchen belegt.

Mal abwarten, wie die Welt ausschaut, sobald die Sonne erwacht und den Nachtfrost vertreibt.

2 Antworten zu “16.01.2021 – Samstagmorgen , Tagebuch Teil 1

  1. In Wien hat es geschneit, doch jetzt scheint die Sonne bei 0°. Mitte der kommenden Woche soll es dann wieder Plusgrade geben.
    Doch wegen des Lockdowns und den nicht sinken wollenden Coronazahlen ist es eigentlich egal, obs warm oder kalt ist. Denn es heisst weiter ZUHAUSEBLEIBEN.
    Ich habe kein wirklich gutes Gefühl, dass Impfen die Sache leichter machen wird. Stelle mich langsam darauf ein, dass wir mit diesem Virus leben müssen.
    Drück Dich ganz lieb
    ❤ ❤ ❤

    Gefällt 1 Person

    • Dann dürfte das Wetter von hier bei dir angekommen sein, mein Hase ❤
      Bei mir liegt zwar noch immer etwas Restschnee und mit 2 Grad Celsius ist es auch nicht unbedingt war, aber ich hoffe, in den nächsten Tagen kann die Sonne mehr Wärme abgeben.
      Ganz viele dicke Knuddelbussis ❤ ❤ ❤

      Gefällt mir

Über einen Kommentar freue ich mich (ACHTUNG: Wenn Ihr hier kommentiert, speichert WordPress Eure IP-Adresse und bei Angabe auch Eure E-Mail. Der Antispamdienst Akismet und Gravatar nutzt diese Daten zur Prüfung. )

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.