17.12.2020 – Donnerstagmorgen , Tagebuch Teil 1

Zwar kam ich letzte Nacht erst nach 1 Uhr ins Bett, aber dafür konnte ich scheinbar gute sechs Stunden durchschlafen.

Der Halbwachtraum zum Schluss war eher ein sehr seichter Krimi, wo eigentlich bereits nach den ersten Szenen alles klar war.

Wie meistens ist nicht nachvollziehbar für mich, wie lange ich so dahindämmerte.

Auf jeden Fall kam ich gut ausgeruht noch vorm Weckerklingeln aus den Federn.

Ein weiterer gemütlicher Tag vorm Jahreswechsel liegt vor mir und wartet in aller Ruhe angegangen zu werden.

Bevor ich nun diesen Tagebucheintrag abschließen konnte, musste ich noch kurz aus dem Küchenfenster schauen, ob es vielleicht geschneit hat.

Leider kein Schnee zu vermelden und der Himmel schaut eher nach Sonnenschein aus.

Über einen Kommentar freue ich mich (ACHTUNG: Wenn Ihr hier kommentiert, speichert WordPress Eure IP-Adresse und bei Angabe auch Eure E-Mail. Der Antispamdienst Akismet und Gravatar nutzt diese Daten zur Prüfung. )

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..