10.12.2020 – Donnerstagmorgen , Tagebuch Teil 1

Ein leicht verschlafener Start in den Donnerstag.

Wobei ich bereits gegen 5 Uhr wach war und überlegte aufzubleiben.

Aber es war so gemütlich im warmen Bett, das ich dachte, bis zum Weckerklingeln gönne ich mir noch ein bisschen Entspannung.

Halbwach und Halbträumend jagte ich dann allerdings plötzlich irgendwelchen Gedankenfetzen hinterher, auf der Suche nach dem Sinn der an mir vorbeirauschenden Bilder.

Zwischendurch fing mein Magen an mir wilde Ideen für ein Frühstück zu präsentieren.

Jedoch der restliche Körper und zum Teil auch mein Bewusstsein waren der Meinung, für heute würde nichts wichtiges anstehen, sodass es nicht schlecht wäre, einen Gang herunterzuschalten.

Dazu passend das Wetter, welches sich ebenso nicht entscheiden kann zwischen Sonnenschein oder doch Regen bzw. Schnee.

Also erst einmal alles grau in grau völlig neutral halten.

Ich überlege gerade, ob ich diese frühmorgendlichen Gedankengänge im Traumtagebuch festhalten sollte oder am besten so schnell als möglich zu vergessen.

Über einen Kommentar freue ich mich (ACHTUNG: Wenn Ihr hier kommentiert, speichert WordPress Eure IP-Adresse und bei Angabe auch Eure E-Mail. Der Antispamdienst Akismet und Gravatar nutzt diese Daten zur Prüfung. )

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.