Meine Jugend – Marine – Grundausbildung (Aktivitäten im Musikchor)

Nachdem ich mit den geschundenen Fersen auch nicht allzulange stehen konnte, musste ich nun lernen, im Sitzen Saxophon zu spielen, was einigermaßen schnell und gut funktionierte.

Viel wichtiger aber war für mich, weiterhin meinen Nebentätigkeiten für den Chor nachzukommen.

Unter anderem wollte ich ein paar zusätzliche Soldaten für bestimmte Zuarbeiten überzeugen und einarbeiten.

Da die Aktivitäten nicht durch Geld ausgleichbar waren, musste ich einen anderen Anreiz finden, um ein paar für diese Nebentätigkeiten zu interessieren.

Wobei ich genauso gerne jemand nahm, der nicht singen konnte, sondern sich als Notenwart oder als Grafiker für die Plakate unserer Auftritte einbrachte.

Ich hoffte damit den Chorleiter von seinem bereits geäußerten Wunsch mich nach der Grundausbildung, in den Stab der Schule versetzten zu lassen, abbringen zu können.

Schließlich war ich zur Marine gegangen, um zur See zu fahren und auf keinen Fall wie ein Beamter an Land Dienst zu tun.

Um den Chor insgesamt fester zusammenzubinden, hatte ich ebenso einige der Stammköche anregen können, einen kleinen Imbiss für nach den Proben zur Verfügung zu stellen.

Dadurch hatte das Dilemma des Nachtmarsches dann doch noch eine gute Seite.

Während sich die anderen durch die Dünen kämpfen mussten, konnte ich in aller Ruhe im Vorzimmer des Lehrgruppenkommandeurs meine Aktivitäten für den Chor durchführen.

Denn wirklich etwas zu tun hatten sie dort nicht für mich, mit meinem Handicap.

Zu meinem Glück durfte ich nach zwei Wochen dann endlich wieder zum normalen Ausbildungsdienst zurückkehren.

Trotz all dieser vielen positiven Ergebnisse, die mir in dieser kurzen Zeit gelangen, wurde mir irgendwie schwer ums Herz, wenn ich an den bevorstehenden Abschied dachte.

So schnell würde ich diese schönen Monate bei und mit dem gemeinsamen Musizieren nicht vergessen, dessen war ich mir sicher.

Weitere Jugenderinnerungen:
Inhaltsverzeichnis – Lebenserinnerungen – Jugend
Inhaltsverzeichnis – Lebenserinnerungen – Marine
InhaltsverzeichnisLebenserinnerungen – Musik

Über einen Kommentar freue ich mich (ACHTUNG: Wenn Ihr hier kommentiert, speichert WordPress Eure IP-Adresse und bei Angabe auch Eure E-Mail. Der Antispamdienst Akismet und Gravatar nutzt diese Daten zur Prüfung. )

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.