27.11.2020 – Freitag , Tagebuch Teil 2

Den Vormittag hätte ich jetzt auch irgendwie herumgebracht.

Viel habe ich leider nicht zustande bekommen, aber immerhin ein paar Kleinigkeiten.

Zu dem, was ich eigentlich geplant hatte, bin ich jedoch nicht gekommen.

Das trübe, kalte Wetter lässt einfach alles nur sehr zähflüssig Zustandekommen bei mir.

Auf der einen Seite habe ich so vieles, dass ich gerne machen möchte und andererseits fällt es schwer, mit etwas anzufangen.

Mal schauen, wie es so den restlichen Freitag läuft.

Ich denke, wenn ich endlich meine Gedanken von den sinnlosen Diskussionen und Meinungsäußerungen über Corona lösen kann, wird es eventuell doch noch was werden.

Ab sofort werde ich, sobald ich das Wort höre oder lese, außerhalb meines engsten Familienkreises, welcher aus meiner herzallerliebsten Babsie, meiner Schwester und meinem Neffen besteht, die weitere Informationsverarbeitung in meinem Gehirn blockieren.

Zum Glück konnte ich diese Fähigkeit in meiner recht langen Lebenszeit hervorragend entwickeln.

Dabei leugne ich nicht, dass dies nicht eine ernsthafte Angelegenheit ist, sie wird sich jedoch kaum verbessern, wenn jetzt jeder nur noch dieses eine Schreckensthema hat.

Über einen Kommentar freue ich mich (ACHTUNG: Wenn Ihr hier kommentiert, speichert WordPress Eure IP-Adresse und bei Angabe auch Eure E-Mail. Der Antispamdienst Akismet und Gravatar nutzt diese Daten zur Prüfung. )

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..