Einleitende Gedanken zur Fitness und Gesundheit

Bevor ich mit meinen Erfahrungen und daraus entwickelten Übungen beginne eine nach meiner Meinung wichtiges Faktum.

Im Laufe meines Lebens musste ich immer wieder feststellen, dass alles eine Sache der mentalen Einstellung ist.

Wobei ich unterscheide zwischen mental (den Körper, Geist, materielle Umgebung, Vorstellungskraft betreffend) und spirituell (alles, was sich über dem wirklich fassbarem, selbst steuerbarem befindet).

Die erste bewusste Erfahrung damit machte ich beim autogenen Training, dem ich zuerst nicht so recht traute.

Körperliche Entspannung ja und auch eine gute Einschlafhilfe, aber mehr erwartete ich mir nicht davon.

Um so überraschter war ich, nachdem die praktische Anwendung noch andere Auswirkungen zeigte.

So konnte ich deutlich besser meine Kräfte, körperliche und geistige, fokussieren, wodurch eine zusätzliche Leistungssteigerung automatische erfolgte.

Meiner angeborenen Neugier nachgehend vertiefte ich mich daraufhin in diese Materie und gelangte darüber unter anderem zu ZEN, Buddhismus, Thai Chi, Qi Gong.

Eine der wichtigsten Erkenntnisse, die ich dabei machte, jeder muss nach seinen eigenen Vorstellungen darangehen.

Ohne positive Haltung kann die beste Methode nicht funktionieren und es gibt keine Garantie, dass man selbst die gleichen Erfolge erzielt, wie jemand anderes.

Aber irgend etwas muss daran richtig sein, denn sonst würden nicht die meisten erfolgreichen Spitzensportler und Manager sich um ihre mentale Stärkung bemühen.

Werbung

2 Antworten zu “Einleitende Gedanken zur Fitness und Gesundheit

  1. Wir sind ja alle ständig mit irgendwas beschäftigt, sei es geistiger oder körperlicher Art. Die fernöstlichen Methoden zeigen uns, wie wir wieder zu uns selbst finden, indem wir außerhalb der Zeit für einen Moment leben und uns nur aufs Da-Sein beschränken. Das entschleunigt uns und beruhigt unser Herz. Ich habs früher mal als „Weltflucht“ kritisiert, doch das war ein Fehler, wie mich ein Yogi überzeugte. Denn selbst, wenns Weltflucht wäre, so sagte er, wärs eine gesunde Art der Weltflucht im Gegensatz zu Drogen usw.

    Lass es dir gut gehen. Das Wetter ist hier in OF gerade angenehm in der Wohnung. LG Sven

    Gefällt 1 Person

Über einen Kommentar freue ich mich (ACHTUNG: Wenn Ihr hier kommentiert, speichert WordPress Eure IP-Adresse und bei Angabe auch Eure E-Mail. Der Antispamdienst Akismet und Gravatar nutzt diese Daten zur Prüfung. )

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..