22.11.2020 – Sonntag , Tagebuch Teil 2

Wenn ich so lange geschlafen habe, immerhin mindestens 6 – 7 Stunden, dann komme ich nur schwer in den Tag.

Auf der einen Seite vergeht die Zeit viel zu schnell, aber andererseits kann ich mich irgendwie zu nichts richtig aufraffen.

Gerade so, als gäbe man Gas und hat ganz vergessen einen Gang einzulegen beim Auto.

Es mag sich einfach nicht von der Stelle bewegen, lediglich der Motor heult auf.

Bei mir äußert sich dies manchmal dann in einem unangenehmen Kribbeln, was den ganzen Körper durchzieht.

Das trübe, kalte Herbstwetter regt auch nicht unbedingt dazu an, sich aus diesem trägen Zustand loszureißen.

Meine gefiederten Freunde waren bereits früh da und haben alle drei Futterschalen, obwohl eine doppelte Portion darin war, leer gefuttert.

Ihnen zuzuschauen bei ihrem regen Treiben könnte mich eventuell ebenfalls zur Bewegung anregen.

Aber sie hängen wohl mit dicken, vollen Bäuchen in ihren Nestern, keine Lust, erneut ins Kalte rauszufliegen.

Über einen Kommentar freue ich mich (ACHTUNG: Wenn Ihr hier kommentiert, speichert WordPress Eure IP-Adresse und bei Angabe auch Eure E-Mail. Der Antispamdienst Akismet und Gravatar nutzt diese Daten zur Prüfung. )

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.