22.11.2020 – Sonntag , Tagebuch Teil 1

Gut, dass ich meinem ersten Impuls, um 5 Uhr aufzubleiben, nicht gefolgt bin.

Ich war zwar ausgeruht genug, aber viel zu kalt mit nur knappen 3 Grad Celsius.

Also nicht wie zurück ins warme Bett, die Decke bis zum Kinn hochgezogen und bis zum Weckerklingeln zumindest weiter dösend verbringen.

So zumindest hatte ich es geplant, jedoch ohne dabei mit meinem einfallsreichen Archivar zu rechnen.

Dieser baute sogar die Geräusche des Weckers so geschickt in die Traumsequenzen ein, dass sie mir gar nicht bewusst wurden.

Daher war ich sehr verwundert zu sehen, wie spät es geworden war und ich gute fünf Stunden so vor mich hingedämmert war.

Aber nun meldete sich überdeutlich mein Magen zu Worte, er hatte schon viel zu lange um Nachschub gebettelt.

Um ihn ein bisschen versöhnlich zu stimmen, bekam er heute ein leckeres Frischkäsebrot mit Waldbeerenmarmelade.

Nachdem jetzt alle meine dienstbaren Geister zufrieden sind, kann ich seelenruhig in einen gemütlichen Herbstsonntag starten.

Über einen Kommentar freue ich mich (ACHTUNG: Wenn Ihr hier kommentiert, speichert WordPress Eure IP-Adresse und bei Angabe auch Eure E-Mail. Der Antispamdienst Akismet und Gravatar nutzt diese Daten zur Prüfung. )

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.