18.11.2020 – Mittwochmorgen, Tagebuch Teil 1

Was für eine Nacht, sehr unruhig und kaum Entspannung, ganz abgesehen von wirklich tiefem Schlaf.

Ich hätte um 5 Uhr aufbleiben sollen, aber diesmal wollte ich es wenigstens nochmal versuchen, vielleicht doch noch eine Mütze voll des so nötigen Schlafes zu erhaschen.

War ich bisher ja lediglich von einem Albtraum in den nächsten gestolpert.

Irgendwie bzw. irgendwann muss es dann geklappt haben, denn plötzlich wurde ich vom Klingeln meines Weckers wach.

Die Sonne blinzelte bereits vorsichtig durch die Jalousien und lockte mit dem Gedanken, es könnte zumindest wettermäßig ein schöner Tag werden.

Also nicht weiter den Gedanken, Sorgen, Ängsten der vergangenen Nacht nachhängen, sondern frisch in den Mittwoch starten.

Einfach schauen, was sich ergibt und wohin uns die kommenden Stunden treiben.

2 Antworten zu “18.11.2020 – Mittwochmorgen, Tagebuch Teil 1

  1. Lieber Dieter, schön, dich wieder zu lesen.
    Hab einen schönen Tag, Klaus

    Gefällt 1 Person

Über einen Kommentar freue ich mich (ACHTUNG: Wenn Ihr hier kommentiert, speichert WordPress Eure IP-Adresse und bei Angabe auch Eure E-Mail. Der Antispamdienst Akismet und Gravatar nutzt diese Daten zur Prüfung. )

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.