10.11.2020 – Dienstagmorgen , Tagebuch Teil 1

Nach gut 5 Stunden Nachtschlaf ohne Unterbrechung kam ich ausgeruht in einen nebligen, verregneten und kalten Herbstdienstag.

Der letzte oder einzige Traum, an den ich mich davon erinnere, war sehr interessant und mindestens gut für einen Gedankensplitterbeitrag.

Noch immer schwingt irgendwie etwas in mir hiervon nach, gemischt mit unterschiedlichen Melodien und Gefühlen.

Es könnte ein interessanter Tag werden, zumindest hoffe ich es und werde deswegen zusehen, nicht zuviel Zeit einfach so an mir vorbeiziehen zu lassen.

Wie sagt schon der alte Latrinenspruch „Nutze den Tag“ oder war es doch Latain „Capre diem“.

Eine Antwort zu “10.11.2020 – Dienstagmorgen , Tagebuch Teil 1

  1. Mußte ich jetzt lachen, jaja, das große „Latrinum“ 😂!
    Einen schönen Abend wünsche ich dir, liebe Grüße
    Monika.

    Gefällt 1 Person

Über einen Kommentar freue ich mich (ACHTUNG: Wenn Ihr hier kommentiert, speichert WordPress Eure IP-Adresse und bei Angabe auch Eure E-Mail. Der Antispamdienst Akismet und Gravatar nutzt diese Daten zur Prüfung. )

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s