12.10.2020 – Montag , Tagebuch Teil 1

Was für ein verschlafener Start in die neue Woche.

Da wäre ich besser um 6:30 Uhr aufgeblieben und hätte nicht gedacht in nach zwei Stunden weiteren Schlaf fitter aus dem Bett hüpfen.

Irgendwie muss mein Körper registriert haben, dass es draußen ein nasskalter, verregneter Tag würde.

Auch wenn es noch immer 23 Grad Celsius sind, fühlt es sich deutlich unangenehmer an.

Meine Knie, die Hüfte und mein Kopf schmerzt.

In den Waden und Fußsohlen toben regelmäßig heftige Krämpfe.

Die restlichen Muskeln fühlen sich an, als hätte ich in der vergangenen Nacht Tonnen von Kohlen auf dem Rücken in den 4. Stock eines alten Fachwerkhauses geschleppt.

Steile, enge und verwinkelte Treppen hoch und wieder runter.

Von den mich geistig durch die Gegend jagenden Träumen nicht zu sprechen.

Insgesamt wenig erholsam dieses bis fast zum Mittag schlafen.

Mal abwarten, ob es sich nach dem Frühstück bessert oder ich mit einem Aspirin erneut auf dem Sofa verschwinde.

2 Antworten zu “12.10.2020 – Montag , Tagebuch Teil 1

  1. Ich fürchte, dass all diese beschriebenen Symptome die Folgen Deiner Programmierung im Gehirn sind, die beinhaltet, dass Du ausschliesslich morgens und vormittags Leistung bringen kannst, doch niemals danach.
    Richtest Du Dich also nicht nach dieser Programmierung, sondern gibst dem Bedürfnis Deines Körpers nach mehr Schlaf nach, dann entbrennt ein Kampf zwischen den beiden, der schwere „Verletzungen“ zur Folge hat.
    Nachdem nicht davon ausgegangen werden kann, dass sich dieses Raster der Programmierung noch ändern lässt, wirst Du nur dann Frieden zwischen Geist und Körper schaffen können, indem Du nach dem ersten Aufwachen aufbleibst – alle geplanten Arbeiten erledigst – und Dich anschliessend nochmals hinlegst.
    ❤ ❤ ❤

    Gefällt 1 Person

    • Ja, mein Herzblatt ❤ , es scheint wirklich so zu sein, je später ich aufstehe, um so schneller verrinnt die Zeit und ich kann mich immer schwere Aufraffen, etwas zu tun.
      Bisher habe ich nur die Lösung gefunden, eben nicht mehr nach 6 Uhr ins Bett zu gehen, egal wie lange ich davor geschlafen habe.
      ❤ ❤ ❤

      Gefällt mir

Über einen Kommentar freue ich mich (ACHTUNG: Wenn Ihr hier kommentiert, speichert WordPress Eure IP-Adresse und bei Angabe auch Eure E-Mail. Der Antispamdienst Akismet und Gravatar nutzt diese Daten zur Prüfung. )

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.