29.08.2020 – Samstagmorgen , Tagebuch Teil 1

Fast wäre ich heute noch vorm Weckerklingeln aus dem Bett gekommen.

Aber dann dachte ich „warum eigentlich, es ist doch Wochenende“.

Natürlich war ich dann, als die Zeit zum Aufstehen kam, müde und träge.

Genauso wie das Wetter, welches sich nicht entscheiden kann zwischen Sonnenschein und Regen.

Außerdem ist es mit knappen 17 Grad Celsius, was auch in der Wohnung zur deutlichen Abkühlung führte, viel angenehmer, sich erneut einzukuscheln.

Nach einem kleinen gemütlichen Frühstück mache ich mich gleich an den üblichen wöchentlichen Wohnungsputz, bevor meine Lust darauf verschwindet.

Anschließend geht es an Kochen für die nächsten Tage.

Tortelloni mit einer Tomatensoße all‘ Amatriciana und Hähnchenstreifen.

Eigentlich träumte ich am Morgen von Hähnchen Masala auf Reis.

Dazu hätte ich ebenfalls alles da, jedoch erscheint der Aufwand für diesen Tag mit dem Putzen ein bisschen zu viel.

Darüber hinaus kann ich die andere Soße gute 2 – 3 Wochen im Kühlschrank aufheben und mir verschiedene Variationen zubereiten, zum Beispiel mit Spagetti oder mit Käse überbackene Rigatoni oder mit Reis und Fisch.

Was ich mit dem restlichen Samstag anstelle wird sich zeigen, auf jeden Fall keine unnötige Hast zum Monatsende.

Über einen Kommentar freue ich mich (ACHTUNG: Wenn Ihr hier kommentiert, speichert WordPress Eure IP-Adresse und bei Angabe auch Eure E-Mail. Der Antispamdienst Akismet und Gravatar nutzt diese Daten zur Prüfung. )

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..