19.08.2020 – Mittwochmorgen , Tagebuch Teil 1

Heute hat es mal wieder geklappt mit dem früheren aufstehen bzw. aufbleiben.

Knapp zwei Stunden bevor der Wecker sich meldete, wurde ich wach und anschließend beschloss ich, zwar noch leicht müde, aber dennoch in den Mittwoch zu starten.

Gemütlich frühstückend sah ich der Sonne zu, wie sie langsam über den Berg oder eher gesagt Hügel unserer Stadt stieg.

Ein bisschen kühl, bei gerade mal 18 Grad Celsius, war es mir dabei schon.

Ich denke jedoch, dies wird sich in den nächsten Stunden deutlich ändern, denn nach schlechtem Wetter schaut es mir nicht aus, wenn ich aus dem Fenster sehe.

Mal schauen, was ich mit diesem Tag so alles anstellen kann, genug Ideen und Arbeiten schwirren immer herum.

Was gleichfalls ein gutes Thema für meine Gedankensplitter ist „Wann habe ich das letzte Mal erlebt, dass nicht irgendwo etwas zu tun für mich gewesen wäre?“.

Aber zuerst anziehen und auf meine letzte Lieferung der Sonntagsbestellungen warten.

Über einen Kommentar freue ich mich (ACHTUNG: Wenn Ihr hier kommentiert, speichert WordPress Eure IP-Adresse und bei Angabe auch Eure E-Mail. Der Antispamdienst Akismet und Gravatar nutzt diese Daten zur Prüfung. )

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.