07.08.2020 – Freitagabend , Tagebuch Teil 3

Und wieder dehnte sich meine Siesta auf gute dreieinhalb Stunden aus.

Auch, wenn ich nach bereits der ersten Stunde hätte aufstehen können.

Aber nachdem jede kleinste Bewegung schweißtreibend war, beschloss ich einfach wie ein Käfer, alle viere von mir gestreckt auf dem Rücken liegen zu bleiben.

Irgendwann zog mir der Geruch von frischen Waffeln in die Nase und mein Magen versuchte mich dazu zu bewegen ihm etwas ähnliches zu kredenzen.

Der restliche Körper jedoch entschloss sich einfach weiter in der bisherigen Position zu verharren und vom kühlenden Baden im Badesee zu träumen.

Ich versuchte, meine Umgebung näher einzugrenzen, denn der See in meiner Nähe war es nicht.

Es war irgendwie eine Mischung zwischen Tropfsteinhöhle, wobei das Wasser zu warm war, und vor meinem inneren Auge sich ein See mit mehreren kleinen Buchten abzeichnete.

Noch immer scheint die Sonne und die Temperatur hängt weiterhin bei 30 Grad Celsius.

Kein Wunder dass da sogar meine gefiederten Freunde nur sehr sporadisch zum fressen vorbeikamen, was ich an den noch fast vollen Schüsseln erkennen konnte.

Dennoch habe ich für später oder am frühen Samstag alles gut aufgefüllt.

Ich verziehe mich, in Kürze, mit meinem Abendessen, ganz gemütlich vor den Fernseher.

2 Antworten zu “07.08.2020 – Freitagabend , Tagebuch Teil 3

  1. Das hast du gut gemacht bei dem Wetter 👍

    Gefällt 1 Person

Über einen Kommentar freue ich mich (ACHTUNG: Wenn Ihr hier kommentiert, speichert WordPress Eure IP-Adresse und bei Angabe auch Eure E-Mail. Der Antispamdienst Akismet und Gravatar nutzt diese Daten zur Prüfung. )

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s