28.07.2020 – Dienstagmorgen , Tagebuch Teil 1

Es kühlte nicht wirklich ab und im Zimmer waren noch immer 28 Grad Celsius, bei stehender Luft, obwohl alle Fenster geöffnet waren.

Aber draußen herrschte Windstille und 26 Grad Celsius.

Entsprechend wenig erholsam war dann auch der Nachtschlaf, wobei ich wenig davon mitbekommen habe.

Dass letzte was ich mitbekam, so zwischen 3:30 und 4:00 Uhr, die Überlegungen „Steh ich auf oder bleibe ich entspannt auf dem Rücken liegen“.

So eine entspannte Meditation kann gut einen fehlenden Nachtschlaf ausgleichen oder im besten Fall einleiten.

Und plötzlich war es kurz nach 8 Uhr und der Wecker nervte mich, für die nächste Stunde, mit 15-minütigen Aufsteherinnerungsklingeln.

Keine Erinnerungen an einen Traum oder dass ich tatsächlich für längere Zeit geschlafen hätte.

Lediglich mein laut knackender Nacken und ein verspannter Rücken sind Anzeichen für eine unbequeme Schlafhaltung.

Am Himmel hängen ein paar dunkle Regenwolken und es hat auf angenehmer 24 Grad Celsius abgekühlt.

Vielleicht eine gute Zeit, den wöchentlichen Einkauf hinter mich zu bringen.

Über einen Kommentar freue ich mich (ACHTUNG: Wenn Ihr hier kommentiert, speichert WordPress Eure IP-Adresse und bei Angabe auch Eure E-Mail. Der Antispamdienst Akismet und Gravatar nutzt diese Daten zur Prüfung. )

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.